Ernährungsberatung

„Zusatzausbildung muss sich finanziell lohnen“ Carolin Bauer, 04.06.2018 15:03 Uhr

Berlin - Abnehmen ist nicht leicht. Die Apotheke ist beim Wunsch nach weniger Kilos nicht die erste Anlaufstelle. „Von Kunden kommen aber immer wieder Anfragen, wenn der Arzt eine Ernährungsumstellung empfohlen hat“, sagt Jutta Richter, die Fach-PTA für Ernährung ist. In den sieben Jahren hat sie rund 200 Kunden beim Gewichtsverlust geholfen. Ihre Mühen werden vom Chef honoriert.

Die Apotheke am Stadttor von Dr. Sven Simons ist Mitglied beim Netzwerk „Leichter Leben in Deutschland“. Auf Ernährungsberatung spezialisierte Apotheken unterstützen Kunden bei der Diät: Sie bieten Vorträge an und begleiten Teilnehmer während des Abnehmens. „Wir bieten den Kurs zweimal im Jahr an“, sagt Richter. Die Kunden werden ein halbes Jahr betreut.

Zum Kurs mit jeweils bis zu 20 Teilnehmern gehören vier Seminarabende, die Richter nach der Tätigkeit in der Offizin anbietet. Materialien sowie die Präsentationen würden von dem Apothekennetzwerk gestellt. „Diese Unterstützung macht die Durchführung einfacher“, sagt die PTA. Zudem bietet sie individuelle Einzelgespräche an. „Das erste Treffen dauert etwa eine halbe Stunde, danach sind es zwischen 15 und 20 Minuten.“

Zusätzlich zur Ernährungsberatung werden ein Nordic-Walking-Schnuppertag, Subventionen von Sportkursen sowie eine frühmorgendliche Führung durch eine große Backstube angeboten. Die Beratung sei aufwendig und deshalb auf 20 Teilnehmer begrenzt, sagt Richter. Die halbjährige, intensive Betreuung sei jedoch wichtig, um langfristige Erfolge zu erzielen. Im Durchschnitt verlören die Kunden zehn Kilogramm, manche sogar mehr. „Schneller wollen wir es gar nicht, damit der Gewichtsverlust stabil bleibt.“ Männer nähmen angesichts der Muskelmasse besser ab als Frauen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»

Pharmakonzerne

Neuer OTC-Deutschlandchef bei Sanofi»
Politik

Kammerversammlung Hamburg

Wie macht man eigentlich einen Umsturz?»

Gematik-Personalie

Transparency International kritisiert Spahns Lobbypolitik»

Kabinett

Lambrecht (SPD) soll Justizministerin werden»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»

Koronare Herzkrankheit

Pentalong: 55 Jahre Nitropenta»
Panorama

Novum

Telemedizin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie»

WHO

Neue Kategorien für Antibiotika»

Tageseinnahmen gestohlen

Apotheker auf dem Weg zur Bank überfallen»
Apothekenpraxis

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»

Einkaufstourismus Schweiz/Deutschland

Apotheker: Baustelle bremst Grenzeinkäufer»

Hof-Apotheke Jever

Apothekerin rettet ihre PJ-Apotheke»
PTA Live

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»

Jobwechsel

Reifen statt HV: Von der PTA zur Meister-Vulkaniseurin»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»