PJler und PhiPs lernen gemeinsam

, Uhr
Berlin -

Bereits zum zweiten Mal fand in diesem Jahr ein gemeinsamer Workshop von Pharmazeuten im Praktikum (PhiP) und Medizinstudenten im Praktischen Jahr Allgemeinmedizin (PJ) statt. Angeboten wird die Fortbildung von der Apothekerkammer Hessen. Kammerpräsidentin Ursula Funke betont, wie wichtig es ist, Mediziner und Apotheker frühzeitig zum Dialog zu bewegen.

Rund 45 Teilnehmer – je zur Hälfte Medizin-PJler und PhiPs – hörten zunächst kurze Impulsvorträge zu Schnittstellenthemen: So wurde etwa der Weg des Rezeptes beleuchtet – von der Entscheidung für einen Wirkstoff, dessen Verordnung sowie der Beratung und Abgabe in der Apotheke. „Dabei wurden die Besonderheiten anhand von Fallbeispielen aus dem pharmazeutischen und medizinischen Alltag erläutert“, so Dr. Pamela Kantelhardt von der hessischen Landesapothekerkammer. Sie hat das Konzept des Workshops maßgeblich entwickelt.

Unterstützt wurde sie durch Dr. Armin Wunder, Allgemeinmediziner und Mitglied des Instituts für Allgemeinmedizin der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt sowie den Gastreferenten Dr. Nils Keiner, Chefapotheker des Uniklinikums Frankfurt. „Wir haben bereits bei der Sitzordnung darauf geachtet, dass die Studierenden alternierend sitzen, damit sie möglichst schnell in Kontakt kommen und zusammenarbeiten können“, betont die Apothekerin.

Auch die Präsidentin der LAK Hessen, Ursula Funke, betonte, wie wichtig es ist, beide Heilberufe so früh wie möglich zusammenzubringen. Deshalb setze man mit dem Workshop bereits in der Schlussphase des jeweiligen Studiums an. Der Dialog sei eine Bereicherung sowohl für Mediziner als auch für Apotheker. „Es soll deutlich werden, dass keiner dem anderen etwas wegnehmen will und jeder seine Stärken hat, die man zum Wohle der Patienten nutzen sollte“, appelliert sie. Deshalb will die LAK Hessen einen solchen interdisziplinären Workshop auch weiterhin einmal pro Semester anbieten. „Gerade der frühe Ansatz hilft, die gegenseitigen Ressentiments, die noch hier und da vorhanden sind, erst gar nicht entstehen“, hofft sie.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Benachteiligung wegen Coronaregeln
Schule verbietet Apothekenpraktikum »
Mehr aus Ressort
Potenzielle Basis für neue Antibiotika
Neue antibakterielle Molekülgruppe entdeckt »
Sensitivität und Nachweisdauer
PEI hat Antikörpertests getestet »
Weiteres
Potenzielle Basis für neue Antibiotika
Neue antibakterielle Molekülgruppe entdeckt»
Sensitivität und Nachweisdauer
PEI hat Antikörpertests getestet»
Auffälliger Mundschutz
Rx-Pillen in OP-Maske versteckt»
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»