ReD-Award für Erik Tenberken

, Uhr

Die PrEP kann nur verordnet werden, wenn vorab eine bestehende HIV-Infektion ausgeschlossen werden kann. Alle drei Monate muss die Diagnostik erfolgen. Tenberken hofft das sich die Ansicht die Kostenübernahme liege bei den Kassen durchsetzen wird. So wie die Untersuchung zur Verordnung der Pille auch Teil der Kassenleistung ist. Verordnet wird auch auf Privatrezept.

Berlin plant für 2018 die Umsetzung einer HIV-Clearingstelle, die für Nichtversicherte den Weg in die Behandlung ebnen soll. Die Stelle soll in Konfliktfällen vermitteln. Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) teilte auf dem Kongress mit, es gebe eine hohe Quote an Menschen, die zwar ihren Status kennen, aber dennoch nicht in Therapie seien. „Wir müssen bei der Prävention ansetzen.“

Die Fixkombination Emtricitabin/Tenofovirdisoproxil (TDF) in der Dosierung 200/245 mg kann als PrEP eingesetzt werden. Anwender nehmen täglich eine Tablette ein, für die Anwendung zur anlassbezogenen PrEP gibt es keine Zulassung. Tenberken kann die Tabletten für ein Zehntel des üblichen Preises anbieten. Das Arzneimittel kann so günstig abgegeben werden, weil der Rabatt direkt an den Kunden weitergegeben wird. Im Blisterzentrum werden die Herstellungskosten berechnet und die abgebenden Apotheken schlagen dann die vorgeschriebene Arzneimittelpreisspannverordnung auf. Möglich gemacht wurde das Projekt durch ein Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH). Die Karlsruher Richter hatten verblisterte Medikamente von der Preisbindung freigestellt.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Apotheken sollen 10.000 Euro im Jahr investieren
„Apotheker unterschätzen ihre Macht“»
Vermisste und Verletzte, Giftwolke über Leverkusen
Leverkusen: Explosion in der Nähe von Bayer»