HIV-Prophylaxe

Ratiopharm wirbt für Sex auf PrEP Tobias Lau, 01.12.2017 16:11 Uhr

Berlin - Pünktlich zum Welt-AIDS-Tag beginnt Ratiopharm mit der Kampagne zu seiner PrEP-Preisaktion: Auf www.sexonprep.de klärt die Teva-Tochter ab sofort über die Prä-Expositions-Prophylaxe gegen HIV auf.

Auf der Landingpage wird man von einem Video begrüßt, das unmissverständlich klarmacht, wer die Zielgruppe ist: Zwei hippe, durchtrainierte, tätowierte Männer kommen abends nach Hause in den sanierten Altbau und beginnen leidenschaftlich mit dem Liebesspiel.

Gerade als einer der beiden seinen Gefährten ans Bett fesselt, um zur Sache zu kommen, klingelt das Handy – der PrEP-Reminder erinnert ihn daran, seinem Freund die Pille zu geben. „Eine regelmäßige PrEP kann vor HIV schützen“, teilt Ratiopharm daraufhin mit, gefolgt von dem Hinweis, dass dennoch nur Kondome vor anderen sexuell übertragbaren Krankheiten schützen.

Sex on Prep ist eine Awareness-Kampagne, die vor allem urbane Männer ansprechen soll, die Sex mit Männern haben. Und das hat seinen Grund: Männer, die Sex mit Männern haben, sind mit weitem Abstand die am stärksten von HIV bedrohte Gruppe. In Deutschland entfallen von den geschätzten 3100 HIV-Neuinfektionen pro Jahr 2100 auf s

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte