Rabattverträge

AOK kündigt Betapharm APOTHEKE ADHOC, 10.09.2012 13:32 Uhr

Berlin - Die AOK schränkt ihre Rabattverträge mit der Firma Betapharm ein. Die vier Produkte Metoprolol, Metoprolol/HCT, Ranitidin sowie Spironolacton werden ab Oktober nicht mehr exklusiv von dem Augsburger Generikahersteller bereitgestellt. Der Vertrag über den Betablocker Metoprolol wurde zum Jahresende komplett gekündigt. Vereinbarungen über zehn weitere Wirkstoffen bleiben indes bestehen.

Beide Seiten hätten sich auf das Ende der Zusammenarbeit verständigt und Vergleichsvereinbarungen geschlossen, sagte AOK-Rabattchef Dr. Christopher Hermann. Bei Metoprolol, Metoprolol/HCT und Ranitidin ist Betapharm derzeit alleiniger Vertragspartner. Bei Spironolaton ist es die Bietergemeinschaft Betapharm/Riemser. Metoprolol ist bereits in der neunten Ausschreibung enthalten. Die restlichen Wirkstoffe sollen in der nächsten Runde angeboten werden, deren Start für Juni kommenden Jahres geplant ist.

Bis dahin biete der Wettbewerb im Generika-Markt ausreichend Möglichkeiten, auf andere Hersteller zu wechseln, so Hermann. Bei dem Rauswurf handelt es sich um 28 von 79 Einzelverträge der AOKen mit dem Hersteller und der Bietergemeinschaft.

Mit Betapharm schmeißt die AOK einen zweiten Hersteller aus der sechsten Rabattrunde. Bereits im März hatte die Kasse den Vertrag mit der Firma Dexcel über Metformin gekündigt.

Ein Grund für den Rauswurf könnten die anhaltenden Lieferengpässe sein. Die Tochterfirma des indischen Generikakonzerns Dr. Reddy’s lässt Metoprolol von einem spanischen Lieferanten produzieren. Auch mit dem Rabattvertrag über das retardierte Metoprolol-Succinat hatte es Ärger gegeben.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Hauptversammlung

DSW: Keine Entlastung für Bayer-Vorstand»

Selbstmedikation

Das sind die Top-OTC-Chefs»

Versandapotheken

Sanicare: Gericht bestätigt Eigentümerwechsel»
Politik

Apothekensterben

Senat zählt Bremer Apotheken»

Kassenreform

Koalition: Gegenwind für Spahns Gesetz»

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»
Internationales

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»
Pharmazie

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»

Obstipation

Abführ-Perlen: Aus Laxoberal wird Dulcolax»

Gentherapie gegen Erblindung

Novartis launcht Luxturna»
Panorama

Täter fordert Geld und Kondome

Zwei Schüsse auf Apotheker»

Abrechnungszentrum

Noventi erklärt Studenten die Rezeptabrechnung»

Umfrage

Ärzte verstehen Arztbrief oft nicht»
Apothekenpraxis

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»

Lieferengpässe

Valsartan-Generika: Alles defekt»
PTA Live

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»