Rx-Versandverbot

Selbsthilfe: Botenpflicht für Apotheken APOTHEKE ADHOC, 12.05.2017 17:19 Uhr

Berlin - Mit der ABDA, BVDVA und EAMSP als Verbändern der Versandapotheken und der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe (BAG Selbsthilfe) haben sich weitere Verbände zum Rx-Versandverbot geäußert. Die Patientenorganisation verweist auf die Vorteile des Versandhandels für Chroniker und für Patienten mit besonderen Erkrankungen. Sollte die Politik dennoch ein Rx-Versandverbot aussprechen, müsse die Botendienstpflicht für Apotheken eingeführt werden. Die Versandapotheken plädieren erneut für eine Höchstpreisregelung für Arzneimittel. Und die ABDA staunt über die Grünen.

Als Dachverband von 120 Bundesverbänden der Selbsthilfe chronisch kranker und behinderter Menschen sowie von 13 Landesarbeitsgemeinschaften hält die BAG Selbsthilfe den Rx-Versandhandel für die Versorgung dieser Personengruppen auf dem Land für erforderlich. Gerade für mobilitätseingeschränkte Menschen seien Versandapotheken eine „wichtige Form“, insbesondere wenn „der Botendienst der örtlichen Apotheke nicht oder nicht in dem Maße vorhanden ist, in dem der Erkrankte diesen benötigt“. Es stehe den Apotheken derzeit frei, einen solchen Botendienst als Service anzubieten. „Insoweit kann ein Verbot des Versandhandels eine erhebliche Einschränkung für mobilitätseingeschränkte Menschen bedeuten“, so die BAG Selbsthilfe. Sollte die Politik ein Rx-Versandverbot aussprechen, fordert die Patientenorganisation eine Botendienstpflicht für Apotheken. Auch für Patienten, die ihre Erkrankung nicht bekannt machen wollten und den Gang in die örtliche Apotheke daher scheuten, biete der Versandhandel einen „erheblichen Vorteil“. Zwar gebe es theoretisch und bereits jetzt vorgeschrieben die Möglichkeit, in einer Apotheke vor Ort eine Beratung in einem separaten Raum zu erhalten. „Dies wird jedoch in der Praxis noch viel zu selten umgesetzt“, kritisiert die BAG Selbsthilfe. Wegen der Rx-Boni und den günstigeren OTC-Preisen biete der Versandhandel zudem deutliche finanzielle Vorteile für chronisch Kranke. Allerdings räumt die BAG Selbsthilfe ein, dass einige Mitgliedsverbände der Auffassung seien, dass die individuellen Kostenvorteile die gesamtgesellschaftliche Gefahren nicht aufwiegen und eine Zunahme des Rx-Versandhandels langfristig zu einer Schwächung der regionalen Versorgungsstruktur führen könne, ähnlich wie dies beim Einzelhandel der Fall sei. Es werde auch gesehen, dass die Vor-Ort-Apotheken für Menschen mit chronischer Erkrankung und Behinderung einen wichtigen Ansprechpartner darstellten.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Arztvorbehalt zielt nicht auf Pharmazeuten ab

BMG: Vorerst keine Coronatests in Apotheken»

Corona-Maßnahmen

Bühler: Heizstrahler sollen Warteschlange wärmen»

Quadratmetervorgaben

Extremfall: Nur ein Kunde pro Apotheke»
Markt

Nahrungsergänzungsmittel

Schwabe steigt bei Braineffect ein»

Verstärkung für Noweda/Burda

ARZ Haan wechselt zum Zukunftspakt»

Rechenzentrum macht sich zum Gläubiger

Noventi kauft Apothekerin alle AvP-Forderungen ab»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Nach vier Jahren: Bundestag winkt VOASG durch»

77 Gesichter

Brandbrief der AvP-Opfer»

Pflichtangaben

Becker fürchtet DJ-Retax»
Internationales

Reichensteuer und höhere Sozialabgaben

Corona-Kosten: Spanien bittet zur Kasse»

Rechtliche Lage nicht eindeutig genug

Österreich: Apotheken stoppen Testungen»

Krankenhäuser überlastet

Trotz Corona-Infektion: Ärzte und Krankenpfleger arbeiten weiter»
Pharmazie

Lieferschwierigkeiten

Ärger mit Pneumokokken-Impfstoffen»

Auswertungen eindeutig aber ungenau

Ansteckungsrisiko: Privatleben»

AMK-Meldung

Ancotil & Protamin: Nur mit Sterilfilter»
Panorama

Schlaf wichtiges Vorbeugungsmittel

Wissenschaftler: Corona-Angst raubt Menschen den Schlaf»

Grippeimpfstoffe

Apothekerverbände bleiben zweckoptimistisch»

Sinsheim

Mutmaßlich falsche Masken-Atteste: Polizei durchsucht Arztpraxis»
Apothekenpraxis

adhoc24

Beschränkte Kundenzahlen / Corona-Impfkonzepte / ARZ im Zukunftspakt»

Kupfer, Jod, Silber & Co.

Supermasken = Overprotection?»

8000 Jumbos-Jets im Einsatz

Luftbrücke für Corona-Impfstoff»
PTA Live

Nur ein Kunde pro 10 Quadratmeter

Bald wieder Warteschlangen vor Apotheken?»

Zwei Jahre Securpharm

N-Ident-Zertifikat verlängern»

Abfallmanagement

Wohin mit den Corona-Proben?»
Erkältungs-Tipps

Duale Behandlung bei Erkältungsinfekten

An obere und untere Atemwege denken»

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»