AMK-Meldungen

Wieder Rückruf bei Irbesartan APOTHEKE ADHOC, 14.01.2019 15:16 Uhr

Berlin - Auch im neuen Jahr reißen die Rückrufe bei den Sartanen aufgrund einer Kontamination mit dem Nitrosamin N-Nitrosodiethylamin (NDEA) nicht ab. Heute muss Irbesartan plus HCT von Hennig zurück. Außerdem wird Valpro TAD zurückgerufen – der Hersteller verzichtet auf die Zulassung.

Irbesartan plus HCT Hennig 300 mg/25 mg Filmtabletten, 28, 56 und 98 Stück Filmtabletten, Charge 814061
Hennig Arzneimittel ruft vorsorglich Irbesartan plus HCT Hennig 300 mg/25 mg Filmtabletten in allen Packungsgrößen in der Charge 814061 zurück. Für die Produktionsreihe wurden geringfügig erhöhte NDEA-Werte festgestellt. Andere Chargen sind vom Rückruf nicht betroffen.

Apotheker werden gebeten, das Warenlager zu überprüfen und betroffene Packungen an den Großhandel zurückzuschicken.

Valpro TAD 300 mg/ml, 100 ml, Lösung zum Einnehmen, alle Chargen
Valpro TAD chrono 300 mg und 500 mg, 100 und 200 Retardtabletten, alle Chargen

TAD verzichtet auf die Zulassung von Valpro TAD (Valproinsäure) 300 mg/ml zu 100 ml und Valpro TAD chrono 300 mg und 500 mg als Retardtablette und ruft die Arzneimittel daher in allen Chargen zurück.

Apotheker werden gebeten, das Warenlager zu überprüfen und betroffene Packungen an den Großhandel zurückzuschicken.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Neues Produktionsgebäude

Klenk baut an»

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»
Politik

Bundesgesetzblatt

Mehr Geld für Notdienst und BtM»

1. Lesung im Bundestag

Masernschutz und ein bisschen VOASG»

Gabelmann: „Eiertanz ist schiefgegangen“

Lobbyismus beim VOASG: BMG gibt nur widerwillig Auskunft»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung 

Schwarze Flecken, Verfärbte Tabletten und mehr»

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»
Panorama

Ausschuss-Tagung

WHO-Experten prüfen Fortschritte im Kampf gegen Ebola»

Gespräch mit Ärztevertretern

Spahn stimmt Patienten auf Telemedizin ein»

TV-Show

Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»

Lieferengpässe

BPI: Natürlich sind die Kassen schuld»
PTA Live

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »