Rückruf

Weiter geht's: Amoxi Stada muss ebenfalls zurück APOTHEKE ADHOC, 20.05.2019 17:15 Uhr

Berlin - Nachdem in der vergangenen Woche einige Hersteller ihre Trockensäfte mit Amoxicillin und Clavulansäure zurückgerufen hatten, folgt nun auch Stada mit zwei verschiedenen Stärken.

Amoxi-Clavulan Stada TS 125/31,25 mg, 1 Stück, Pulver zur Herstellung einer Suspension, Charge: 80619
Amoxi-Clavulan Stada TS 250/62,5 mg, 1 Stück, Pulver zur Herstellung einer Suspension, Charge: 80620

Es könne nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden, dass bei einzelnen Flaschen der genannten Stärken und Chargen durch einen Verpackungsfehler die Versiegelung der Flasche nicht präzise erfolgte. Der Hersteller ruft daher jeweils eine Charge zurück. Die Packungen mit den genannten Chargen dürfen nicht mehr abgegeben und ausgeliefert werden. Weitere Chargen und Packungsgrößen des Produktes sind laut Hersteller nicht betroffen.

Stada bittet die Apotheken, ihre Bestände zu überprüfen und die Retoure schriftlich mit Angabe der Chargennummer, der Rechnungs- und Kundennummer per Fax unter der Faxnummer 06101 603132 anzumelden. Die angemeldeten Retouren werden durch einen von Stada beauftragten Dienstleister abgeholt. Zwei bis drei Werktage vor Abholung erhalten die Apotheken die Retourendokumente per Fax: Diese sollen ausgefüllt und dem Paket beigelegt werden.

In der vergangenen Woche hatten bereits Ratiopharm, 1A Pharma und Hexal einige Stärken und Chargen aus dem gleichen Grund zurückgerufen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Alliance/Gehe-Deal

Pessina und die Allianz gegen Alliance»

Apothekensoftware

Bonpflicht & Co: Pharmatechnik erhöht die Preise»

Alliance/Gehe

Sanacorp: Jetzt erst recht, Genossen!»
Politik

Unzulässige Werbung

Kasse übertreibt mit Homöopathie-Erstattung»

GKV-Beiträge

GroKo entlastet Betriebsrentner»

Neue SPD-Spitze bei Merkel

Spahn warnt vor Selbstbeschäftigung»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Immuntherapie

Tecentriq: Erfolg bei Hautkrebs»

Rote-Hand-Brief

Emerade: Panne auch bei Parallelimporten»

Temperaturanstieg

Klimawandel gefährdet Arzneipflanzen»
Panorama

Studie der DAK

Jedes 4. Schulkind mit psychischen Problemen»

Apothekenteams berichten

So oft können sich Patienten die Zuzahlung nicht leisten»

Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche

Geldstrafe für Gießener Ärztin»
Apothekenpraxis

Großhandel

Alliance/Gehe: 42 Niederlassungen auf dem Prüfstand»

Apothekennachfolge

„Kleine Buden sind unverkäuflich“»

Drittes Quartal 2019

Notdienstpauschale beträgt 280,09 Euro»
PTA Live

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»