AMK-Meldung

Ebenfalls undicht: Amoxicillin-Ratiopharm muss zurück

, Uhr
Berlin -

Nach den Amoxicillin-Trockensäften von 1A Pharma folgt der nächste Rückruf von Antibiotika-Säften. Auch die Flaschen von Ratiopharm sind undicht.

Amoxicillin-ratiopharm comp. 125 TS, 100 ml, Charge: HT6206

Als vorsorgliche Maßnahme ruft Ratiopharm die genannte Charge des Trockensaftes zurück. Grund dafür ist eine Undichtigkeit der Verschlüsse einzelner Flaschen. Aufgrund dessen kann es zum eindringen von Luft und damit Luftfeuchtigkeit kommen, welche einen negativen Einfluss auf die enthaltene Clavularsäure haben kann.

Apotheker werden um Überprüfung der Warenbestände und Rücksendung betroffener Packungen zur Gutschrift mittels APG-Formular über den pharmazeutischen Großhandel gebeten.

Krankenhausapotheker können vorhandene Originalpackungen direkt an die

Transpharm Logistik GmbH, Retouren-Abteilung, Graf-Arco-Straße 3, 89079 Ulm

zur Gutschrift zurücksenden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Lebensgefährliche Nebenwirkung
Kein Metamizol mehr in Finnland
Mehr aus Ressort
Endocrine Society
Vitamin D nicht für alle
Studie zu Listerine Cool Mint
Krebs durch Mundspülung?

APOTHEKE ADHOC Debatte