James P. Allison

Der Erfinder der Checkpoint-Therapie dpa/Deniz Cicek-Görkem, 16.06.2017 13:24 Uhr

Berlin - Als Kind verlor James P. Allison seine Mutter an den Krebs. Später revolutionierte er dessen Behandlung, indem er den vollständig humanisierten monoklonalen Antikörper Ipilimumab und damit die Checkpoint-Therapie entwickelte. Kürzlich gewann er aufgrund seiner bahnbrechenden Leistung den Wolf-Preis für Medizin. Die Immuntherapie aktiviert die körpereigene Abwehr im Kampf gegen Tumore.

Die Schrecken einer Krebserkrankung hat Allison am eigenen Leib erfahren. Als Zehnjähriger verlor er seine Mutter an die Krankheit. „Ich war bei ihr, als sie starb“, erzählt der Pionier der Immuntherapie. „Sie hatte diese Verbrennungen am Hals, wegen der Bestrahlungen.“ Auch sein Onkel sei an Lungenkrebs gestorben. Diese Erfahrungen als Kind hätten einen tiefen Eindruck bei ihm hinterlassen, sagt der leise und bedächtig sprechende Mann mit den langen, weißen Haaren in Tel Aviv.

Während seines Studiums der Mikrobiologie habe er sich dann sehr für Immunologie interessiert. „Ich dachte damals nicht: Hey, ich werde ein Mittel gegen Krebs finden.“ Er habe das Thema jedoch immer im Hinterkopf behalten.

Bei seinen Forschungen an sogenannten T-Zellen stieß er auf einen Mechanismus, der im Kampf gegen Krebstumoren helfen kann: Der Immunologieprofessor vom MD Anderson Cancer Center in Houston entwickelte die sogenannte Checkpoint-Therapie. Dabei wird das Immunsystem „entfesselt“, damit es selbst gegen den Krebs vorgeht.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»

Blisterzentren

Blister 5 wird Multidos»

Medizinalhanf

Neue Geschäftsführerin bei Farmako»
Politik

Parkplätze fehlen

Kindergarten sorgt für Kundenschwund»

„Er schafft 'ne Menge weg“

Merkel lobt Spahn»

AVWL kritisiert Kabinettsbeschluss

Michels: Spahn schwächt die Apotheken»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Allergenpräparate

ALK: Pangramin Ultra geht»

Kolorektalkarzinom

Zulassungsstudien für Stivarga-Kombi»

Neuroleptika

Fluanxol: Filmtablette statt Dragee»
Panorama

Seltenes Phänomen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren»

Demenzfreundliche Apotheke

Landsberger Apotheker als Frühwarnsystem  »

Spendenaktion

PTA IN LOVE Summer Tour: 4000 Euro für Kinderhospize»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn legt nach: Entwurf für ein Apothekenverteidigungsgesetz»

Securpharm

2D-Code-Panne auch bei Teva»

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter knapp: Apothekerin ist sauer»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»