Rosuvastatin/Atorvastatin

Ezeatorva: Ein Festbetrag nur für Hexal

, Uhr
Berlin -

Seit einem Jahr gibt es einen Festbetrag für die Komination aus Ezetimib und den HMG-CoA-Reduktasehemmern Atorvastatin, Rosuvastatin und Simvastatin. Bislang waren nur Filmtabletten und Tabeletten betroffen, jetzt hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) beschlossen, dass auch Hartkapseln in die Gruppe aufgenommen werden.

Ezetimib hemmt die Resorption von Cholesterol; neben dem Monopräparat Ezetrol (MSD Sharp & Dohme) gibt es Kombinationen mit drei verschiedenen Statinen. Diese wurden vor einem Jahr in einer gemeinsamen Festbetragsgruppe zusammengefasst, allerdings waren zunächst nur Tabletten und Filmtabletten betroffen.

Jetzt hat der G-BA beschlossen, auch die Hartkapseln aufzunehmen. Einziger Anbieter ist Hexal; der Konzern hat mit Ezeatorva seit März eine Kombination aus Ezetimib und Atorvastatin in Kapselform im Sortiment. Drei Dosierungen sind erhältlich: 10/10, 10/20 und 10/40 mg. Mit Preisen von 34 Euro für die 30er-Packung sowie 59, 62 beziehungsweise 67 Euro für die 100er-Packung liegt das Produkt allerdings bereits unter Festbetrag, sodass hier wohl keine Anpassung zu erwarten ist.

Hexal ist der erste Generikahersteller mit dieser Kombination, neben dem MSD-Produkt Atozet gibt es nur die Lizenzprodukte Tioblis von Berlin-Chemie und Atorimib von Apontis (ehemals UCB Innere Medizin). Alle drei Produkte lagen zwischen 40 und 70 Prozent über Festbetrag – als einziger Anbieter hatte Apontis im vergangenen Herbst den Preis auf die neue Erstattungsgrenze abgesenkt.

Die Kombination mit Simvastatin, vom Originalhersteller unter dem Namen Inegy vertrieben, gibt es mittlerweile auch von zahlreichen Generika. Im zweiten Anlauf brachte Stada 2018 das Patent zu Fall. Erhältlich sind vier Wirkstärken – 10/10 mg, 10/20 mg, 10/40 mg und 10/80 mg – und zwei Packungsgrößen (30, 100 Stück). Hier gibt es zahlreiche Anbieter ohne Mehrkosten, genauso wie bei der Kombination von Etizimib und Rosuvastatin, die in drei Dosierungen (5/10 mg, 10/10 mg und 20/10 mg) und zwei Packungsgrößen (30 und 100 Stück) vertrieben wird. Mit Aristo, Elpen, Hexal und Ratiopharm gibt es vier Anbieter, die ihre Preise auf Festbetrag abgesenkt hatten.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Entscheidung auf 2023 vertagt
Stufenplan für Biosimilar-Austausch »
Kostenübernahme eingeschränkt
Melatonin: Zwischen Therapie und Lifestyle »
Mehr aus Ressort
EU-Kommission sichert 10.000 Einheiten
Affenpocken: Was kann Tecovirimat? »
Stada-Produkt in EU zugelassen
Kinpeygo: Budesonid gegen Nephropathie »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
37,6 Millionen Euro in Cannabis
Tabakhersteller steigt bei Sanity ein»
Forderungen müssen angemeldet werden
Beragena: Apotheken als Insolvenzgläubiger»
Augentropfen mit Farbstoff
Dr. Theiss macht Augen blau»
EU-Kommission sichert 10.000 Einheiten
Affenpocken: Was kann Tecovirimat?»
Stada-Produkt in EU zugelassen
Kinpeygo: Budesonid gegen Nephropathie»
Limit für geringfügige Beschäftigung erhöht
Minijob: 70 Euro mehr verdienen»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»