EU-Zulassung für Tasigna | APOTHEKE ADHOC
EMEA

EU-Zulassung für Tasigna

, Uhr

Die europäische Zulassungsbehörde EMEA erteilt dem Schweizer Pharmaunternehmen Novartis eine EU-weite Zulassung für das Leukämie-Präparat Tasigna. Das Medikament mit dem Wirkstoff Nilotinib dient zur Behandlung der Philadelphia-Chromosom positiven chronischen myeloischen Leukämie (CML) bei Patienten, die Resistenzen oder Unverträglichen gegenüber Glivec (Imatinib) - ebenso ein Novartis-Produkt - aufweisen.

Der Tyrosinkinasehemmer Nilotinib bindet selektiv an das Protein Bcr-Abl, das für die Überproduktion von Krebs verursachenden Leukozyten verantwortlich gemacht wird. Tasigna ist weltweit in insgesamt 37 Ländern zugelassen. Neben den EU-Staaten gibt es das Präparat auch in den USA, Mexiko, Venezuela, Island, Norwegen und der Schweiz.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»