Onkologika

Erleada bei Prostatakarzinom APOTHEKE ADHOC, 08.02.2019 12:18 Uhr

Berlin - Janssen-Cilag hat mit Erleada (Apalutamid) ein neues Arzneimittel zur Behandlung des nicht metastasierten, kastrationsresistenten Prostatakarzinoms bei erwachsenen Männern auf dem Markt. Das Arzneimittel kann eingesetzt werden, wenn ein hohes Risiko für metastatische Erkrankungen besteht.

Erleada ist als Tablette zu 60 mg auf dem Markt. Das Arzneimittel wird unzerkaut mit oder ohne eine Mahlzeit eingenommen. Die empfohlene Dosis beträgt 240 mg – entsprechend vier Tabletten zu 60 mg – als Einmalgabe. Wird eine Dosis ausgelassen, ist diese am selben Tag so schnell wie möglich nachzuholen und am Folgetag wieder wie gewohnt nach dem üblichen Einnahmeplan fortzufahren.

Apalutamid besitzt andiandrogene Eigenschaften und bindet als selektiver Androgen-Rezeptor-Antagonist an der Ligandenbindungsstelle des Rezeptors. Die Interaktion zwischen Androgen-Rezeptor und DNA bleibt aus. Erleada vermag die Metastasierung zu verzögern.

Zu den häufigen unerwünschten Arzneimittelwirkungen zählen Müdigkeit, Hautausschlag, Gewichtsabnahme, Knochenbrüche und periphere Ödeme. Apalutamid besitzt fruchtschädigende Eigenschaften. Bislang ist nicht bekannt, ob der Arzneistoff oder ein Metabolit in das Sperma übergeht. Patienten, die mit Frauen im gebärfähigen Alter Geschlechtsverkehr haben, sollten daher während der Behandlung und drei Monate darüber hinaus mit einem Kondom verhüten. Die Frauen sollten zudem eine weitere hochwirksame Empfängnisverhütung nutzen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Neue Firmenzentrale

Dr. Falk lädt zum Architektenwettbewerb»

Gütesiegel

BGH: Auch Händler müssen Öko-Test bezahlen»

Alliance/Gehe-Deal

Pessina und die Allianz gegen Alliance»
Politik

GKV-Finanzen

Ausgabenanstieg: TK warnt vor Zusatzbeitrag»

Ärztemangel

Niedersachsen: Umsatzgarantie für Landärzte»

Registrierkassengesetz

FDP legt Gesetz gegen Bon-Pflicht vor»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Asthma & COPD

Fevipiprant: Rückschlag für Novartis»

Rückruf

Miochol formell nicht verkehrsfähig»

Neurogene Blasenfunktionsstörungen

Vesoxx: Von Oxyton zu Klosterfrau»
Panorama

Arzneimittelschmuggel

Zoll: Tabletten in der Weihnachtspost»

Digitalkonferenz

VISION.A – Vorfreude mit Bart de Witte»

Inhaberin von Shitstorm geschockt

Apotheke vertreibt Bratwurststand und weiß nichts davon»
Apothekenpraxis

„Schnauze voll, aber keine Kraft für Revolution“

Ein „Buden-Apotheker“ zieht Bilanz»

Pharmazeutische Bedenken

KKH: Drohbrief statt Weihnachtspost»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Bon nur mit Unterschrift gültig»
PTA Live

Giftstoffe

Acrylamid in der Weihnachtsbäckerei»

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»
Erkältungs-Tipps

Lungenerkrankungen

Erkältung bei COPD & Asthma»

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»