Virotherapie

Lentiviren gegen Prostatakrebs APOTHEKE ADHOC, 11.04.2019 11:26 Uhr

Berlin - Das Prostatakarzinom ist mit etwa 60.700 Neuerkrankungen pro Jahr, die häufigste Krebserkrankung beim Mann, gefolgt von Lungen- und Darmkrebs. Die Betroffen sind im Mittel 72 Jahre alt. Kieler Wissenschaftler untersuchen, ob Lentiviren bei der Behandlung von Prostatakrebs und der Zerstörung der Tumorzellen helfen können. Das Forschungsprojekt wird von der Deutschen Krebshilfe finanziell unterstützt.

Rund 266.000 Euro stellt die Deutsche Krebshilfe dem Forschungsprojekt zur Verfügung. „Innovative Krebsforschung zu fördern, sieht die Deutsche Krebshilfe als eine ihrer vordringlichsten Aufgaben an, um neue und effektive Behandlungsmöglichkeiten für Betroffene zu entwickeln“, sagt Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe.

Wissenschaftler können Viren gentechnisch so verändern, dass diese Krebszellen angreifen. Dabei nutzen die Forscher die Eigenschaft von Viren in die Zellen des menschlichen Körpers einzudringen und sich dort zu vermehren.

Das Team um Professor Dr. Stefan Rose-John vom Institut für Biochemie der Christian-Albrechts-Universität Kiel hat es sich zum Ziel gemacht eine Virotherapie gegen Prostatakrebs zu entwickeln. Rose-John hat bereits zuvor in Zusammenarbeit mit dem Forscherteam um Professor Dr. Lukas Kenner vom Klinischen Institut der medizinischen Universität Wien einen Signalweg identifiziert, der das Tumorwachstum blockiert. Gp130 hat jedoch ein Problem – das Signal ist nicht ununterbrochen geschaltet und so kann der Tumor wachsen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Comjoodoc

Heilberufler-Plattform: Vom Flughafen in die Apotheke»

Vernetzte Versorgung

Sanofi und Abbott bauen Insulin-Cloud»

Dekorative Kosmetik

Rote Lippen mit Dr. Theiss»
Politik

GKV-Erstattung

Homöopathie: „Irrelevant im Konzert der Gesundheitsausgaben“»

Großhandelshonorar

Gehe verbucht Lobbyerfolg für sich»

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Kinderarzneimittel

Noch keine PUMA-Zulassung in diesem Jahr»

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»

Analgetika in der Schwangerschaft

Neue Studie: Doch ADHS durch Paracetamol?»
Panorama

Psychische Erkrankungen

Grüne und Therapeuten für mehr Prävention»

LG Gießen

Ärztin wegen Abrechnungsbetruges vor Gericht»

Vox-Gründershow

Apotheker angelt sich einen Löwen»
Apothekenpraxis

aposcope-Studie

Homöopathie: Von Apothekern verteidigt, von PTA gefeiert»

NRW.Bank

Förderprogramm für Apothekendigitalisierung»

Kostenerstattung

Spahn verschont die Homöopathie»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»