Gene aus dem Takt

, Uhr

Berlin - Bei Depressionen spielen Neurotransmitter wie Serotonin, Dopamin und Noradrenalin eine entscheidende Rolle – die Mechanismen sind weitgehend unbekannt. Forscher vom Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München konnten zeigen, dass das Gleichgewicht im synaptischen Spalt genetisch gesteuert wird. Wirkstoffe wie Paroxetin beeinflussen demnach über bestimmte DNA-Methylierungen die Genexpression.

Die Epigenetik erklärt, wie aus identischer Erbinformation unterschiedliche Proteine und Zellen entstehen. Dafür muss in bestimmten Situationen das richtigen Gen an- und abgeschaltet werden. Wichtig ist dabei das Methylierungsmuster der DNA: Je nach Situation werden an ganz bestimmten Stellen des Erbgutes Methylgruppen angelagert oder gelöst, die die Expression der benötigten Gene herauf- oder herabsetzen können.

Das Epigenom unterliegt vielen Einflussfaktoren. So ist beispielsweise gut bekannt, dass Stresssituationen das Methylierungsmuster der DNA verändern. Folge ist eine dauerhafte Unordnung in der Genexpression. Auf diese Weise kann Stress auch zu langanhaltenden depressiven Zuständen führen.

Die Forschergruppe um Dr. Theo Rein konnte zeigen, dass ein Protein mit Namen FKBP51 dabei eine große Rolle spielt. Wenn FKBP51 im Körper vorhanden ist, wird die Aktivität des epigenetischen Enzyms DMNT1 vermindert. Diesen funktionalen Zusammenhang beschreiben Rein und Kollegen im Fachjournal „Science Signaling“. Die Folge ist eine Demethylierung der DNA – die auch bei der Ausprägung depressiver Verstimmungen eine Rolle spielt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Plattform verspricht Arzneimittel in 30 Minuten
Gründer spielen Express-Apotheke»
Premiere bei Eucerin
Run auf Adventskalender»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»