Sovaldi und Velcade müssen sofort zurück

, Uhr

Berlin - Auf Fälschung folgt Rückruf: Je eine Charge Sovaldi und Velcade muss zurück. Packungen der manipulierten Ware sind bereits im Umlauf. Für Apotheker heißt es: Lager aufräumen. Die AMK-Meldungen des Tages.

Sovaldi 400 mg, 28 Filmtabletten, Ch.-B.: VVDXD
Auf dem deutschen Markt befindet sich eine Fälschung des gegen das Hepatitis-C-Virus (HCV) eingesetzten Arzneimittels Sovaldi (Sofosbuvir, Gilead). Die betroffene Charge VVDXD wird mit sofortiger Wirkung zurückgerufen. Apotheker werden gebeten, ihr Warenlager zu überprüfen und die betroffene Ware in Quarantäne zu stellen. Soweit möglich, werden Apotheker gebeten, Patienten zu informieren, die mit der manipulierten Charge versorgt wurden. Die Fälschung ist an der Farbe der Tabletten zu erkennen. Im Original sind die Tabletten gelb, die Fälschung hingegen ist weiß – Form und Prägung der Tabletten sind mit dem Original identisch, außerdem ist die Form der Verpackung dem Original sehr ähnlich. Erste Analysen der Fälschungen mit dem Verfallsdatum Januar 2019 waren unauffällig – Identität und Gehalt entsprechen der Spezifikation. Apotheker können die Abholung der zurückgerufenen Ware unter mcustomerservice@gilead.com vereinbaren. Für Fragen ist Gilead unter der Telefonnummer 089 899 8900 zu erreichen. Bereits Anfang Juni meldete Gilead Fälschungen des HCV-Medikamentes Harvoni (Ledipasvir/Sofosbuvir). Betroffenen war eine regulär im Markt befindliche Charge. Auch in diesem Fall waren die Tabletten weiß anstatt wie üblich orange. Für die Identität und den Gehalt der Wirkstoffe ließen sich keine Abweichungen feststellen. Die Regierung von Oberbayern erstattete Anzeige gegen Unbekannt.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Keine prophylaktische Einnahme für alle
Vitamin D gegen Corona: BfR bleibt skeptisch »
Pflanzlicher Corona-Impfstoff
GSK/Medicago: Phase-II erfolgreich »
Coronaimpfstoff, die Zweite
Sanofi/GSK: Phase-II vielversprechend »
Weiteres
Hohe Unzufriedenheit mit Abda, BMG und Gematik
E-Rezept-Einführung: Apotheken glauben nicht mehr dran»
Callmyapo und deine Apotheke werden abgelöst
Gesund.de: Die Konditionen»
Verordnung wieder erlaubt
Esmya erneut verfügbar»
Bundeskartellamt richtet Versender-Abteilung ein
Neues Wettbewerbsverfahren gegen Amazon»
„Zahlreiche Praxen melden sich wieder ab“
Impfung ohne Priorisierung: Ärzte schlagen Alarm»
Keine prophylaktische Einnahme für alle
Vitamin D gegen Corona: BfR bleibt skeptisch»
Pflanzlicher Corona-Impfstoff
GSK/Medicago: Phase-II erfolgreich»
Coronaimpfstoff, die Zweite
Sanofi/GSK: Phase-II vielversprechend»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B