AMK-Meldungen

Pradaxa ohne Papiere unterwegs APOTHEKE ADHOC, 19.09.2017 15:19 Uhr

Berlin - Fehlender Patientenausweis und Probleme in der Wirkstofffreisetzung bestimmen die heutigen AMK-Meldungen. Apotheker müssen das Warenlager auf bestimmte Chargen von Pradaxa, Pantoprazol Hexal und 1 A Pharma sowie Arilin überprüfen.

Pradaxa 110 mg, 30 Hartkapseln, Ch.-B.: 608262

Boehringer Ingelheim ruft die Charge 608262 des Arzneimittels Pradaxa (Dabigatran) 110 mg zu 30 Hartkapseln zurück. In den Packungen der betroffenen Charge fehlt der Patientenausweis. Apotheker werden gebeten, ihr Warenlager zu überprüfen und betroffene Ware an folgende Adresse zu schicken: Pharmlog GmbH, Retourenstelle Boehringer Ingelheim, Siemensstraße 1, 59199 Bönen.

Arilin 250 mg, 12 Filmtabletten, Ch.-B.: 601341
Arilin Kombipackung, 12 Filmtabletten und 6 Vaginalzäpfchen, Ch.-B.: 612670

Dr. August Wolff meldet für Arilin (Metronidazol) – Filmtabletten und Kombipackung – Probleme in der Wirkstofffreisetzung. Die betroffenen Chargen 601341 für die Filmtabletten und 612670 der Kombipackung müssen zurück. Apotheker werden gebeten, ihr Warenlager zu überprüfen und die entsprechenden Bestände an den Großhandel zu schicken.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte