Hormonpräparate

Rx-Verfallware bei Ebay

, Uhr
Berlin -

Bei Ebay und Ebay Kleinanzeigen verkaufen Privatpersonen erneut Arzneimittel. Entdeckt wurden mehrere Angebote für orale Verhütungsmittel. Aber auch wer schwanger werden will, kann sich bei den Onlineportalen versorgen. Selbstverständlich rezeptfrei und zum Schnäppchenpreis.

Paare mit Kinderwunsch müssen nicht mehr Arzt und Apotheker aufsuchen, denn bei Ebay Kleinanzeigen werden Puregon (Follitropin beta) und Ovitrelle (Choriogonadotropin alfa) angeboten. Die Verkäuferin aus dem nordrhein-westfälischen Hückelhoven scheint sich nicht bewusst, dass ihr Angebot illegal ist. Ein Name und Adresse tauchen in ihren beiden Anzeigen auf. Dabei warnt die Packungsbeilage: „Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.“

Von der Injektionslösung Puregon habe sie noch vier Stück übrig, schreibt sie. Das Arzneimittel sei ordnungsgemäß gelagert worden. Mindestens haltbar sei es zwar nur noch bis Oktober 2016, aber es könne noch sechs Monate nach Ablauf gespritzt werden. Woher diese Expertise kommt, geht aus der Anzeige nicht hervor. Für eine Packung verlangt die Verkäuferin 100 Euro. Ihr besonderes Angebot: Beim Kauf von allen vier Injektionen würde sie nur 250 Euro nehmen.

Die gleiche Verkäuferin bietet passenderweise zudem zwei Fertigspritzen Ovitrelle an. Damit könne nach der Stimulierung mit Puregon der Eisprung ausgelöst werden. Für das Hormonpräparat schlägt sie einen Preis von 20 Euro vor.

Wer keinen Kinderwunsch hat, wird ebenfalls bei Ebay Kleinanzeigen fündig. Im sächsischen Lößnitz verkauft etwa ein B.W das orale Verhütungsmittel Maitalon 30 (Ethinylestradiol/Drospirenon). Angeboten wird eine Packung, die für ein halbes Jahr reicht. Das Arzneimittel könne entweder versandt oder direkt abgeholt werden. Angaben zur Mindesthaltbarkeit oder zum etwaigen Anbruch der Packung werden nicht gemacht. 35 Euro verlangt der Verkäufer.

Christin aus dem Hamburger Stadtteil Winterhude hat ihre MonoStep (Ethinylestradiol/Levonorgestrel) „aus Kinderwunschgründen“ abgesetzt. Eine Packung für etwa 5,5 Monate habe sie aber noch übrig; bis Oktober 2020 soll diese noch haltbar sein. „Es wäre schade, wenn ich sie wegwerfen müsste“, begründet sie den Verkauf des Mittels. Der Originalpreis habe bei 55 Euro gelegen. Christin will die Packung für 38 Euro verkaufen – der Preis ist verhandelbar.

Auch beim Auktionsportal Ebay werden orale Kontrazeptiva gehandelt. So bietet Verkäufer drinjoan drei Blister der Dienovel (Dienogest/Ethinylestradiol) an. „Aus einer Packung fehlt eine Pille“, heißt es in der Produktbeschreibung. Verwendbar sei das Präparat noch bis Februar 2019. Da es sich um einen Privatverkauf handele, seien Rückgabe und Garantie ausgeschlossen. Bisher gingen auf das Arzneimittel acht Gebote ein; das Höchstgebot liegt bei 19,50 Euro. Die Versteigerung läuft noch bis Sonntag.

Verkäufer Spockfarbenfroh bietet vier Packungen des Kontrazeptivums Drospifem (Ethinylestradiol/Desogestrel) von Mibe an. Elf Gebote gibt es bereits. Bisher würde Spockfarbenfroh 23,50 Euro erhalten. Die Tabletten sind „laut Aufdruck“ aber nur bis September 2016 haltbar. Das Angebot läuft noch bis zum Sonntag.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Versender hält sich nicht an Urteil
Ordnungsgeld: DocMorris muss 50.000 Euro zahlen
Parfümeriekette verkauft Apothekenkosmetik
Vichy & Co.: Douglas erhält Selektivvertrag
Mehr aus Ressort
Inventar wird online versteigert
Nach Schließung: Apotheke unter dem Hammer

APOTHEKE ADHOC Debatte