Sachsen-Anhalt

Barmer-Trickbetrüger unterwegs

, Uhr
Berlin -

Angebliche Mitarbeiter der Barmer GEK haben in Halle an der Saale mehrere Versicherte in ihren Wohnungen aufgesucht. Die vermeintlichen Vertreter seien auf Bankdaten und Vollmachten der Versicherten aus, warnt die Kasse. In keinem Fall würden ihre Berater unangemeldete Hausbesuche machen. Ähnlich gelagerte Fälle habe es zuvor bereits in Sachsen gegeben.

In einem Fall forderte eine junge Frau Versicherte auf, wegen eines neuen Gesetzes ein Formular für Beitragsbefreiungen auszufüllen. In einem anderen Fall wollte ein Pärchen die Zuzahlungsbefreiung bei Versicherten überprüfen. Mit einer ähnlichen Masche hatten bereits Betrüger in der Region Chemnitz vor einigen Monaten versucht, an die Bankdaten von Versicherten zu gelangen und sich Vollmachten zu erschleichen.

„Wir möchten darauf hinweisen, dass unsere Kundenberater keine unangemeldeten Hausbesuche durchführen“, sagt eine Sprecherin der Barmer GEK in Sachsen. „In der Regel finden die Beratungsgespräche in unseren Geschäftsstellen statt oder die Versicherten haben mit uns Termine für Hausbesuche vereinbart oder selbst unsere Mobile Beratung angefordert.“

Die Krankenkasse bittet alle Versicherten, achtsam zu sein und unangemeldete Vertreter gar nicht erst in die Wohnung zu lassen. „Lassen Sie sich die Ausweispapiere zeigen, notieren sich den Namen und kündigen Sie an, sich bei Ihrer Krankenkasse zunächst zu informieren“, rät die Sprecherin. Auch ein Anruf bei der Polizei könne in solchen Fällen hilfreich sein.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Mutmaßliches Rezeptfälscherpaar festgenommen
Polizist:innen verletzt: Rangelei vor Apotheke »
Erheblicher Schaden entstanden
Auto in Apotheke geschleudert »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Medikament gege Hyperhidrose
Dr. Wolff: Axhidrox kommt ab August»
Nach 25 Jahren in den Ruhestand
Hammer verlässt P&G»
Reinhardt moniert „Honorarkürzung“
Sparpaket: Ärzte wollen verschont werden»
Sparpaket „falsch und unfair“
Abda: „Es gibt keine Effizienzreserven“»
Kritik an Eckpunktepapier
Kassen schimpfen auf Lauterbach»
Mutmaßliches Rezeptfälscherpaar festgenommen
Polizist:innen verletzt: Rangelei vor Apotheke»
Erheblicher Schaden entstanden
Auto in Apotheke geschleudert»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»