Betrugsverdacht

Mit falschen Papieren als Arzt praktiziert dpa, 11.04.2019 17:50 Uhr

Berlin - Kaufmann mit neuem Berufswunsch: Ermittler haben einem falschen Arzt das Handwerk gelegt. Bei den Behörden legte er falsche Papiere vor und praktizierte auch als Mediziner – bis der Schwindel aufflog.

Ein 35 Jahre alter Mann aus dem südhessischen Heppenheim soll mit gefälschten Papieren in einer Praxis in Hessen und in einer Klinik in Baden-Württemberg als Arzt gearbeitet haben. Er sei wegen des Verdachts des Betruges, der Urkundenfälschung und des Missbrauchs von Titeln festgenommen worden, so Polizei und Staatsanwaltschaft. Ermittler durchsuchten am Montag Anwesen in Heppenheim, im Wetteraukreis sowie im Landkreis Karlsruhe und nahmen den 35-Jährigen fest. Die Tatvorwürfe habe er in einer Vernehmung eingeräumt und müsse sich nun strafrechtlich verantworten.

Ein Richter erließ am Dienstag Haftbefehl, der außer Vollzug gesetzt wurde. Allerdings muss der falsche Arzt jetzt eine elektronische Fußfessel tragen. Der 35-Jährige legte laut Ermittlungen bei der Kassenärztlichen Vereinigung gefälschte Unterlagen über seine Qualifikation vor, um so eine Zulassung als Mediziner zu erhalten. Im Oktober sei er dann zunächst für einige Wochen in einer Praxis im Kreis Bergstraße tätig gewesen. Im März praktizierte er in einer Klinik im Schwarzwald.

Von sich aus legte der gelernte Einzelhandelskaufmann nach Angaben der Ermittler aber kein angefordertes polizeiliches Führungszeugnis vor. Dies habe sich die Kassenärztliche Vereinigung beschafft und sei aufgrund aufgeführter Verfehlungen skeptisch geworden. Eine Anzeige überführte schließlich den falschen Arzt und deckte den Betrug auf. Bei den Durchsuchungen wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Zu den Motiven des Mannes konnten die Ermittler zunächst nichts sagen.

Immer wieder geben sich Betrüger als Ärzte aus und praktizieren ohne die nötige Ausbildung. Das Landgericht Düsseldorf zog im August 2016 einen notorischen Hochstapler aus dem Verkehr, nachdem er als Arzt, Pilot, Diplomat und Staatsanwalt auftrat. Für bundesweites Aufsehen hatte der Fall eines Hochstaplers gesorgt, der sich in der 80er und 90er Jahren mehrfach Anstellungen als Arzt und auch Oberarzt beschafft hatte.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Hauptversammlung

DSW: Keine Entlastung für Bayer-Vorstand»

Selbstmedikation

Das sind die Top-OTC-Chefs»

Versandapotheken

Sanicare: Gericht bestätigt Eigentümerwechsel»
Politik

Apothekensterben

Senat zählt Bremer Apotheken»

Kassenreform

Koalition: Gegenwind für Spahns Gesetz»

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»
Internationales

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»
Pharmazie

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»

Obstipation

Abführ-Perlen: Aus Laxoberal wird Dulcolax»

Gentherapie gegen Erblindung

Novartis launcht Luxturna»
Panorama

Täter fordert Geld und Kondome

Zwei Schüsse auf Apotheker»

Abrechnungszentrum

Noventi erklärt Studenten die Rezeptabrechnung»

Umfrage

Ärzte verstehen Arztbrief oft nicht»
Apothekenpraxis

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»

Lieferengpässe

Valsartan-Generika: Alles defekt»
PTA Live

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»

Heilpflanzen im Frühjahr

Schmerz und Heilung zugleich – die Brennnessel»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»