„Gute Apothekenvideos erzählen eine Geschichte“

, Uhr

Berlin - Im Netz wimmelt es mittlerweile von Imagevideos für Apotheken. Viele der kleinen Filme wirken austauschbar und wie von der Stange. Drei Experten berichten, welche Vorarbeit nötig ist, damit das Video wirklich förderlich für die Außendarstellung einer Apotheke ist.

„In den letzten zwei bis drei Jahren beobachte ich, dass Apotheken verstärkter Imagevideos produzieren lassen“, sagt Rabea Hahn, geschäftsführende Gesellschafterin und Creative Director der Agentur Whitevision. Die Karlsruher Agentur hat sich auf Corporate Design und Markenberatung im Gesundheitsbereich spezialisiert. „Bewegtbild ist im Content Marketing ein Riesenthema geworden. Botschaften, die durch Videos transportiert werden, erreichen mehr als Wort und Bild. Der Betrachter wird auf der emotionalen Ebene angesprochen. Darin steckt viel Potenzial für die positive Wahrnehmung der Apothekenmarke.“

„Mit Videos kann man schnell eine hohe Aufmerksamkeit erzielen“, sagt auch Kollege Frank Dziersk von der Mannheimer Agentur GOT Intermedia. Vor mehr als 20 Jahren machte er sich mit seiner Videoproduktionsfirma selbstständig, heute ist sie vor allem im Marketing von Apotheke und Pharmafirmen tätig. „In erster Linie werden Videos über das Internet verbreitet, ich kann aber auch lokale TV-Stationen oder Veranstaltungen nutzen.“ Generell unterscheidet Dziersk zwischen zwei Arten von Filmen: „Es gibt das Schmuckvideo, das ist ein kleiner Film zum Beispiel über eine besondere Veranstaltung. Damit helfe ich, meine Präsenz in den sozialen Medien zu verstärken.“ In einem Imagevideo könne eine Apotheke dagegen zeigen, was sie auszeichne.

In den Gelben Seiten seien viele Produktionsfirmen zu finden, weiß Hahn. Auch Pharmafirmen böten Imagevideos im Rahmen eines Komplettpakets an. Viele Imagevideos wirkten aber leider eher kontraproduktiv: „Da wimmelt es von Bildstereotypen wie: Kunde kommt, Handschlag mit dem Apotheker, Kunde geht.“ Manche Videos erzeugten Langeweile, sagt auch Dziersk: „Sie sind zu lang und erzählen nichts, was den Betrachter interessiert.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Hohe Unzufriedenheit mit Abda, BMG und Gematik
E-Rezept-Einführung: Apotheken glauben nicht mehr dran»
Callmyapo und deine Apotheke werden abgelöst
Gesund.de: Die Konditionen»
30 Prozent Einbruch bei Erkältung
Bayer: OTC-Geschäft im Minus»
Impfung in der Apotheke
Rowa reserviert Impfstoff»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B