PTA und Video-Bloggerin | APOTHEKE ADHOC
Youtube

PTA und Video-Bloggerin

, Uhr
Berlin -

Fast sechs Stunden arbeitet Theresa Storck an einem Youtube-Video. Die PTA ist seit zwei Monaten auf dem Videokanal mit einem eigenen Channel aktiv. Zusätzlich zu ihrer Tätigkeit in der Apotheke will sie als „Tadel_Stone“ über diesen Weg junge Leute ansprechen. Sie warb bereits für die PTA-Ausbildung. Auch Tabuthemen wie Verhütung sind geplant.

Storck arbeitet seit Februar in einer Kölner Apotheke. In die Offizin kam sie über einen Umweg. Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung als Hair & Beauty Stylistin suchte sie neue Perspektiven und dachte zunächst an einen kaufmännischen Beruf im Büro. Ihre Mutter arbeitet als Botenfahrerin in einer Apotheke und stellte den Kontakt zur Inhaberin her.

Die Apothekerin empfahl Storck statt einer PKA- eine PTA-Ausbildung. Die heute 22-Jährige lernte an der Völker-Schule in Osnabrück und blickt gerne auf diese Zeit zurück. Um auch andere von dem Beruf zu überzeugen, hat sie vor zwei Wochen ein Video auf Youtube hochgeladen. Darin räumt sie mit dem Vorurteil auf, dass PTA nur Ökos wären, erklärt berufliche Möglichkeiten und was eine gute Apotheke ausmacht.

Der Beitrag sei auch für diejenigen interessant, die wissen wollten, warum sie in der Apotheke ständig gefragt werden, ob sie noch andere Arzneimittel einnehmen. Das Video dauert zwölf Minuten. Storck hat es in einem Park am Ufer des Rhein aufgenommen. „Das Drehen und Schneiden der Videos nimmt ordentlich Zeit in Anspruch“, sagt sie.

Mit den Beiträgen hat Storck begonnen, weil sie schon immer gerne vor der Kamera stand. Ein weiteres Video handelt von den besten Kosmetik- und Pflegepräparaten aus der Apotheke. „Ich denke bei den Videos aber nicht verkaufsorientiert, sondern stelle Produkte und Themen vor, die ich persönlich gut finde“, betont Storck.

Youtube sei auch eine gute Plattform, um über Tabuthemen zu berichten wie über Notfallkontrazeptiva, Herpeserkrankungen, Stützstrümpfe oder Verhütung mit dem Nuva-Ring. „Bei den Videos handelt es sich nicht um eine individuelle Beratung, sondern ich gebe dort meine persönliche Meinung ab.“

Auch bei Facebook und Instagram erzählt sie aus ihrem Leben. Storck will sich aber nicht nur auf Themen aus der Apotheke fokussieren. „Es gibt coole Themen, die mich interessieren und die auch für junge Leute interessant sind.“ Kollegen und andere PTA fänden die Videos gut.

Auch Jasmina Kläschen hat per Youtube über PTA-Themen berichtet. Die 18-jährige Hamburgerin hat schon immer gerne Videos geschnitten und bearbeitet. „Ich selbst war immer eine schüchterne, unauffällige Person und wollte durch Youtube-Videos mehr Selbstbewusstsein bekommen, was mir auch gelungen ist“, sagt sie. Das Video über die PTA-Ausbildung entstand, weil es darüber bisher wenig gegeben habe.

Kläschen kam über ein Schüler-Praktikum zur PTA-Ausbildung. „Wenn ich mit der Schule fertig bin möchte ich auch hier arbeiten“, dachte sie damals über ihre Zeit in der Apotheke. Nach dem Realschulabschluss wechselte sie in zur Hamburger Gewerbeschule G13. Besonders das Herstellen von Arzneimitteln gefiel ihr. „Wenn ich eine Sache an der Ausbildung ändern könnte, würde ich sie dual machen, damit man mehr Abwechslung hat.“

Im Januar brach sie die Ausbildung jedoch ab. Die Entscheidung sei ihr nicht leicht gefallen. „Ich war leider nicht die beste Schülerin, was die Noten anging. Es war mir allgemein zu viel Theorieunterricht.“ Zudem sei sie vor den Prüfungen länger krank gewesen und befürchtete, diese nicht zu schaffen. Jetzt mächte sie eine andere Ausbildung beginnen. Auf Youtube ist sie weiter aktiv.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Zertifizierungsstelle durchgefallen, Zertifikate futsch
Ausbildungsapotheke verliert Aushängeschild »
Pharmaziestudentin mit bestmöglichem Abschluss
Traumnote 1,0: „Man muss einfach durchhalten" »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»