Apothekenvideos: Sex sells und Slapstick

, Uhr
Berlin -

Kommunikation ohne Videos und Bewegtbild? Das war einmal. In Zeiten von Social Media führt kein Weg mehr daran vorbei. Studien zufolge führen Videos bei Mailings zu besseren Öffnungsraten, halten Besucher länger auf der Webseite und können Emotionen besser transportieren als jedes andere Marketinginstrument. In der Apothekerbranche sind gute Image-Filme allerdings noch eher Mangelware. Und doch gibt es Beispiele, die sich positiv von der grauen Masse beliebig austauschbarer Filme abheben.

„Ich habe mir eine Menge Imagevideos von Apotheken angeschaut“, berichtet Simon Nattler. Er und sein Bruder Gerrit Nattler betreiben insgesamt fünf Elisana-Apotheken in Dorsten und Gelsenkirchen. Zum Familienunternehmen gehört auch ein Versandhandel. „In den meisten Filmen werden die Leistungen der Apotheke, wie die Anzahl der vorrätigen Medikamente und der Botendienst, aufgezählt.“ Obligatorisch sei dabei der Spruch „Wir beraten Sie gern.“ Doch nach Auffassung des Apothekers interessiert es die Kunden gar nicht, „wie eine Schublade gezogen wird“. „Wenn ich sage, ich habe 8000 Medikamente auf Lager, können sie in der Regel gar nicht beurteilen, ob es viel oder wenig ist“, sagt er.

Solche Videos seien daher in erster Linie Informationsfilme, ist Nattler überzeugt. Zwar habe auch er überlegt, ein solches Videos zu produzieren. Am Ende habe man sich dafür entschieden, darauf zu verzichten und lieber ab und zu eine richtige Image-Kampagne durchzuführen. „Sie sollte dann unsere vorhandenen und potentiellen Kunden auf der emotionalen Ebene ansprechen“, erklärt der Apotheker.

Im Frühjahr 2017 haben die Elisana-Apotheken eine solche Imagekampagne für drei Monate lang lanciert. Ihr Herzstück war ein Video, das im Sommer 2016 produziert wurde. Von der Grundstimmung und der Bildsprache her erinnert es durchaus an den Imagespot „Danke, Apotheke“ vom Wort & Bild Verlag, der mit großem Erfolg Anfang 2017 lief. „Wir fanden das Video großartig und fühlten uns darin bestätigt, beim unserem Imagefilm den richtigen Ansatz gewählt zu haben“, sagt Nattler.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Sonderangebot für Stammkunden
Apotheker bietet „Bürgertest-O-Mat“ »
Kemmritz: „In vielen Fällen reine Marketingmaßnahme“
Lieferdienste: Verdrängungswettbewerb auf Apothekenkosten? »
ApoRetro – Der satirische Wochenrückblick
Lieferdienste: Apotheke gibt Vollgas »
Weiteres
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»