Pharmaziestudium

Erstis: „Völlig umsonst ein 250-Seiten-Buch auswendig gelernt!“ APOTHEKE ADHOC, 23.02.2019 13:51 Uhr

Berlin - Vom ersten Semester ist nicht mehr viel übrig, Vorlesungen und Labor sind vorbei, die Famulatur steht vor der Tür. Vorher müssen die Erstis aber noch die Klausuren überstehen. Paul Wohlgemuth hat einen guten Lauf. „Die Prüfungszeit geht steil nach vorne“, sagt er. Er sieht und spürt aber auch, wie sie an der Substanz zehrt.

Gefühlt sei er mit den Prüfungen eigentlich schon durch, sagt Paul. Denn Chemie und Physik sind geschafft, nur Mathe steht am Montag noch an. „Das dürfte machbar werden, vor allem weil wir den Bonus haben, dass wir ein kleines Skript mitbringen dürfen.“ Der Prof hat ihnen erlaubt, die wichtigsten der rund 70 Formeln, die sie kennen müssen, auf ein A4-Blatt zu schreiben und mitzubringen. Warum, darüber kann er auch nur mutmaßen. „Ohne die Formelsammlung würde ich mir Sorgen machen, aber so bin ich mir recht sicher, dass ich die notwendigen 50 Prozent der Punkte schaffe.“

Wenn man die Chemie gepackt hat, packt man den Rest auch – so ungefähr klingt es, wenn Paul erzählt. Über 60 Prozent seiner Kommilitonen sind beim ersten Versuch durchgefallen. Er hingegen gehört nicht nur zu den besseren 40 Prozent, sondern offenbar zu den besten. 30 von 47 Punkten hatte er, 23 brauchte man zum Bestehen, die besten Kommilitonen haben 35 Punkte. Sein Ergebnis kann sich also sehen lassen. Und das, obwohl die Prüfung mit einem Dämpfer begann.

„Ich hatte mich komplett falsch vorbereitet, für alle 40 Ionen habe ich je zwei Nachweise gepaukt“, sagt er. „Ich habe völlig umsonst ein 250-Seiten-Buch auswendig gelernt!“ Stattdessen sei „sehr viel allgemeines Zeug drangekommen“. Egal, es hat ja trotzdem mehr als gereicht. Bei vielen Freunden und Kommilitonen sah das anders aus. Eine Freundin habe trotz intensiven Lernens nur 14 Punkte geschafft, ein anderer Kumpel ist ebenfalls durchgefallen und paukt nun umso härter, damit er es im zweiten Anlauf schafft. „Er ist aber recht sicher, dass es was wird.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Medizintechnik

Hartmann: Gewinnwarnung für 2020»

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»

Digitalisierung

Ohne Großhändler und Verlage: Froeses Vision vom eRezept»
Politik

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»

aposcope

Die SPD ist den Apothekern egal»

AKNS-Digitalkonferenz

Thea Dorn warnt vor Datenwut der Kassen»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»

Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England»

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung»
Panorama

Spanien

Herzstillstand: Frau nach sechs Stunden wiederbelebt»

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»
Apothekenpraxis

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»

ApoRetrO

„Wir sind die Regel-Apotheker!“»
PTA Live

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»