Pharmaziestudium

Ersties: „So aufregend, dass ich kaum Hunger habe“ APOTHEKE ADHOC, 30.10.2018 13:26 Uhr

Berlin - Das neue Studienjahr hat angefangen. Für rund eine halbe Million junge und weniger junge Menschen bedeutet das den Start in einen neuen, meist aufregenden Lebensabschnitt. Gut 1800 von ihnen studieren an 22 verschiedenen Hochschulen Pharmazie. APOTHEKE ADHOC begleitet die nächste Apothekergeneration bei ihren ersten Schritten zwischen Hörsaal, Wohnheim und Labor.

Wie lange braucht man, um ein neues Leben zu planen? Paul Wohlgemuth hatte sieben Tage. Hals über Kopf musste er sich ins Pharmaziestudium stürzen. „Am 8. Oktober habe ich auf den allerletzten Drücker und entgegen aller Erwartungen eine Zusage für die Friedrich-Schiller-Universität Jena bekommen“, erinnert er sich. „Am 15. Oktober – dem ersten Tag des Semesters – bin ich umgezogen. Ich bin morgens mit meinen sieben Sachen in die Uni und habe mir die erste Vorlesung angehört, danach erst ging es zur Schlüsselübergabe für das Wohnheim und schließlich zu den wichtigsten Behördengängen.“

Der Begriff Glück reicht dabei kaum aus, den Verlauf der Dinge zu beschreiben. „Ich hatte gar nicht mehr damit gerechnet, noch einen Studienplatz zu bekommen, auch weil mir von der Uni gesagt wurde, dass es selbst im Nachrückverfahren wenig aussichtsreich sei. Ich hatte schon einen Platz im Wohnheim, habe die Anmeldung dann aber Ende September zurückgezogen.“ Dadurch standen die Chancen, noch eine Wohnung zu bekommen, eigentlich miserabel. Denn in Jena ist die Lage auf dem Mietmarkt mindestens genauso angespannt wie in Metropolen à la Berlin, Hamburg oder München. Buchstäblich in letzter Sekunde rettete ihn die Kulanz des Studentenwerks: „Ich wurde spontan vorgezogen, weil die auch eingesehen haben, dass das sonst nicht mehr zu schaffen ist bei dem Chaos“, erinnert er sich.

Im Eiltempo zog er dann von zu Hause aus und brach seine Ausbildung ab. Denn er hatte gerade das zweite Jahr der PTA-Ausbildung begonnen. Eigentlich war geplant, die erst abzuschließen, „aber die Ausbildung war nicht sehr anspruchsvoll“, sagt er. „Ich hätte es als Zeitverschwendung empfunden, sie zu Ende zu machen.“ Gegenüber seiner PTA-Schule habe er allerdings auch von Anfang an mit offenen Karten gespielt: „Ich habe da niemanden im Dunkeln gelassen.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Studien gestoppt

WHO: Aus für Hydroxychloroquin und Chloroquin»

Fortschritt bei Impfstoffen

Zweite Vakzine besteht klinische Tests»

Wettbewerbszentrale

51 Corona-Abmahnungen»
Markt

Vorerst kein Comeback für Mucosolvan Phyto Complete

Zu viel geschwärzt: Gericht bestätigt Vertriebsverbot»

Tierarzneimittel

Bayer bringt Condrovet für Hund und Katze»

Großhandelskooperationen

Sanacorp: EMK wird Mea, wird Nummer 1»
Politik

Reichweite über 36 Millionen

AVNR & AK Nordrhein: Medienoffensive gemeinsam mit Bild-Zeitung»

Zum dritten Mal über Grenzwert

Berlin: Ampel für R-Wert springt auf Rot»

Datenschutz

eRezept: Abda will Makelverbot wasserdicht machen»
Internationales

Schweiz

Brandstifter zerstört Apotheke»

Corona-Vakzine

USA bestellen Impfstoff bei AstraZeneca»

Österreich

Impfapotheke statt Impfpflicht»
Pharmazie

AMK-Meldung

Anticholium: Nicht mehr intramuskulär»

Bestrahlung ohne Effekt

Krebsstammzellen: Woher kommt die Resistenz?»

Anwendungsfehler möglich

Neue Applikationshilfe für Eligard»
Panorama

Betrieb in Kliniken normalisiert sich

Covid-Stationen wenig besetzt»

Ausgefallene Schutzimpfungen

Wegen Corona: 80 Millionen Kleinkinder ungeimpft»

BÄK-Ärztestatistik 2019

Jeder fünfte Arzt ist über 60»
Apothekenpraxis

Rezeptsammlung in Arztpraxen

Wie sich zwei Apotheker gegenseitig das Handwerk legten»

„Die Wahrheit über die Homöopathie“

Homöopathen feiern RBB-Doku»

Standort U-Bahn-Station

Apotheker trotzt Krise mit Fahrradkurier»
PTA Live

Bedenkliche Ausgangsstoffe Teil 3

Obsolete Rezeptursubstanzen: Chloramphenicol, Steinkohlenteer und Bufexamac»

Masernschutzgesetz

Impfpflicht für Apothekenteams?»

Nachhaltigkeit

Zuckerrohrverpackung und Kaffeesatz-Peeling»
Erkältungs-Tipps

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»

Viren und Bakterien

Wann ist eine Antibiose sinnvoll?»
Magen-Darm & Co.

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»

Komplikationen im Magen-Darm-Trakt

Blinddarmentzündung: Schmerzendes Anhängsel»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»

Wenn die Haut sich hormonell verändert

Schwangerschaftsexanthem – besondere Hautveränderung»
Medizinisches Cannabis

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»

Gut für die Umwelt

Nachhaltige Kosmetik»