Aggressive Bettler verunsichern Apothekenkunden

, Uhr

Berlin - In Bad Säckingen und Umgebung fühlen sich viele Menschen von aggressiven Bettlern aus Rumänien regelrecht bedrängt. Geschäfte fürchten, dass Kunden wegbleiben könnten. Die Inhaberin der Schwarzwald-Apotheke, Beatrix Ullrich, hat sogar zwei Zettel an die Scheiben ihrer Apotheke geklebt, um deutlich zu machen, dass Betteln verboten ist. Das Problem ist in der Stadt seit Jahren bekannt. Für Polizei und Ordnungsamt ist der Handlungsspielraum allerdings beschränkt.

„Im Bereich des Lohgerbe Einkaufcenters ist Betteln nicht gestattet“, steht auf einem der Aushänge. Daneben hängt der Zettel mit der rumänischen Übersetzung. „Wir sehen, dass überwiegend Rumänen hierher kommen und betteln“, wird die Apothekerin in einem Bericht der Badischen Zeitung zitiert. „Daher habe ich das übersetzten lassen.“ Ullrich fürchtet, dass Kunden abgeschreckt werden könnten, wenn vor der Tür der Apotheke, die sich im Lohgerbe Einkaufszentrum befindet, Gruppen von Bettlern warten.

Im Artikel berichtet die Apothekerin von hinterlassenem Müll und zunehmend aufdringlichem Vorgehen der Bettler. „Wenn sie dort frühstücken, sieht es am Nachmittag nicht mehr so gut aus“, sagt Ullrich. In den vergangenen Jahren habe sich das Problem zugespitzt. Die Bettler würden immer penetranter und treten zunehmend in Gruppen auf.

Leser der Zeitung bestätigen die Schilderung der Apothekerin in Facebook-Kommentaren. „Am Bahnhof laufen die mit kleinen Kindern rum und wenn man nein sagt, beschimpfen sie dich“, schreibt Giusi Lo Voi Beickler. „Wenn sie sehen, dass man selbst Kinder hat, werden die aggressiv, wenn man nichts gibt.“ „Besonders schlimm finde ich es, wenn ältere Menschen angebettelt werden“, kommentiert Uwe M. Böhler. „Dies oft so aufdringlich, dass diese sich bedroht fühlen und etwas geben, nur um der Situation zu entkommen.“ Eine weitere Facebook-Nutzerin schreibt, dass sie nur in die Stadt gehe, wenn sie wirklich muss. „Es macht echt kein Spaß mehr, weil sie sehr aufdringlich sind“, beklagt sie.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

SUV fährt in Schaufenster
Apotheke „notverglast“ »
Wegen Kochsalz-Injektionen
Polizei durchsucht Impfzentren »

Mehr aus Ressort

Impfung oder Coronatests für Beschäftigte
Italien: Preisdeckel für Coronatests »
Bierflaschen mit brennbarer Flüssigkeit geworfen
Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum »
Weiteres
Großhandel Kippels (CDU) besucht Noweda
Kippels (CDU) besucht Noweda»
Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern»
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx»
Chronische Nierenerkrankung
Astellas bringt Evrenzo bei Anämie»
Impfung oder Coronatests für Beschäftigte
Italien: Preisdeckel für Coronatests»
Bierflaschen mit brennbarer Flüssigkeit geworfen
Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum»