Augenheilkunde

Sehen mit 200 Prozent dpa, 14.12.2012 10:50 Uhr

Berlin -

Bei einem Sehvermögen von 100 Prozent ist noch nicht Schluss. Junge Erwachsene mit gesunden Augen können ein Sehvermögen von bis zu 200 Prozent erreichen. Bei älteren, gesunden Menschen liegt der Wert zwischen 60 und 100 Prozent. Wer trotz gutem Wert nachbessern möchte, dem kann eine perfekt abgestimmten Brille helfen. Darauf weist der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands (BVA) hin.

Das kann zum Beispiel für Sportschützen sinnvoll sein, die auf große Entfernungen kleinste Ziele erkennen müssen. Für sie gebe es eine spezielle „Schießbrille“, die das individuelle Sehpotenzial voll ausschöpfe. Im Alltag ist diese Verbesserung relativ unbedeutend. Beim Autofahren hilft sie zum Beispiel nur minimal: „Wenn ich ein Sehvermögen von 200 Prozent habe, sehe ich die Schilder früher“, sagt Dr. Georg Eckert vom BVA. Aber auch mit normalem Sehvermögen sehen Autofahrer die Schilder früh genug.100 Prozent Sehvermögen bedeutet, dass die Person einen Visus von 1,0 hat.

Der Visus gibt das Auflösungsvermögen des Auges an. Je höher der Wert, desto besser das Sehvermögen. Junge Menschen können einen Wert bis 2,0 erreichen, bei älteren Menschen liegt der Visus meist zwischen 0,6 und 1,0.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Medizintechnik

Hartmann: Gewinnwarnung für 2020»

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»

Digitalisierung

Ohne Großhändler und Verlage: Froeses Vision vom eRezept»
Politik

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»

aposcope

Die SPD ist den Apothekern egal»

AKNS-Digitalkonferenz

Thea Dorn warnt vor Datenwut der Kassen»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»

Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England»

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung»
Panorama

Spanien

Herzstillstand: Frau nach sechs Stunden wiederbelebt»

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»
Apothekenpraxis

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»

ApoRetrO

„Wir sind die Regel-Apotheker!“»

Apotheker suchte Investoren

Stille Gesellschafter gefährden Betriebserlaubnis»
PTA Live

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»