Nachtdienstgedanken

Arzneimittelmissbrauch: Ansprechen oder schweigen? Sarah Sonntag, 17.11.2019 09:24 Uhr

Berlin - Sarah Sonntag kann den Trubel um den steigenden Missbrauch von Dextromethorphan nicht verstehen: Schließlich ist nicht erst seit heute bekannt, dass einige Medikamente nicht ordnungsgemäß verwendet werden. Außerdem macht der Versandhandel es solchen Patienten leicht. In ihrer Apotheke hat Sarah häufig mit solchen Verdachtsfällen zu tun. Bei manchen Fällen ist es offensichtlich, bei anderen hingegen ist die Apothekerin unsicher und im Zwiespalt: Abgeben oder nicht?

Verantwortung spielt in der Apotheke stets eine große Rolle, wenn nicht sogar die wichtigste. „Manchmal möchte ich nicht in deiner Haut stecken“, meint Fantaschale Max nachdenklich zu Sarah. Er hat sich viele Gedanken gemacht, seit er von den steigenden Meldungen der Missbrauchsfälle von Dextromethorphan gehört hat. Für Sarah hingegen ist es ein alter Hut: Der Missbrauch von verschiedenen Hustenmitteln, Abführmitteln oder aufputschenden Substanzen ist ihr in der Apotheke schon häufig begegnet.

„Aber wie erkennst du das denn und vor allem wie gehst du mit solchen Situationen um?“, fragt Max. „Naja, manche Fälle sind schon ziemlich offensichtlich“, erklärt Sarah. Eine Zeit lang kam eine Kundin häufig und verlangte zwei Packungen eines Abführmittels. „Beim ersten Mal haben wir das noch abgegeben, nachdem sie erklärt hat, dass je eine Packung für sie und ihre Bekannte sei“, sagt sie. „Obwohl einem auch sowas schon seltsam vorkommt“, gesteht sie weiter. „Da überlegt man schon, ob man es nun abgibt oder nicht.“

Nach einiger Zeit kam sie erneut. Diesmal erwischte sie jedoch Sarahs Kollegin, die von dem vorherigen Kauf nichts mitbekommen hatte. So ging das eine Zeit lang, bis die junge Frau im Team Gesprächsthema wurde und sich der Fall herauskristallisierte. Als die Kundin das nächste Mal kam, nahm Sarah sich ihrer an: Sie erklärte ihr eindringlich die Risiken, die eine regelmäßige Abführmitteleinnahme mit sich bringt. „Wichtig ist vor allem, mit viel Fingerspritzengefühl vorzugehen. Begriffe wie ‚Missbrauch‘ oder ‚Sucht‘ würde ich in einem solchen Gespräch nie erwähnen, da sich die Kundin dann verurteilt fühlt“, erklärt die Apothekerin. „Schließlich wollen wir ja nicht verurteilen, sondern helfen.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Verbreitung von Sars-CoV-2

Intaktes Coronavirus in Aerosolen gefunden»

Neuer Höchstwert seit Mai

USA: 1500 Corona-Tote in 24 Stunden»

Symptome

Covid-19: Woher kommt die Riechstörung?»
Markt

Neuer Vorstand beim VDARZ

APO_TI: Die Schnittstelle der Rechenzentren»

Telemedizin und eRezept

Noventi steigt bei MORE ein»

Apotheken-Plattformen

Amamed wittert Chance: Kostenloses Basispaket»
Politik

Krankenhausaufnahme und -entlassung

eMedikationsplan: Barmer will Ärzte und Apotheker vernetzen»

Neun Treffen, keine Lösung

BMG äußert sich zu Apothekenfragen»

Kasse nimmt Apotheke in die Pflicht

Beschaffungskosten: Apotheker muss für Patienten geradestehen»
Internationales

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»
Pharmazie

Vereinfachung der Applikation

Xolair: Selbstverabreichung bald in allen Indikationen?»

Hohe Sensitivität und Spezifität

KI soll Darmkrebs diagnostizieren»

Arzneimittelrückrufe

Nitrosamine in Arzneimitteln: Mögliche Ursachen identifiziert»
Panorama

Corona-Maßnahmen

Maskenpflicht: Kunde verletzt Polizisten»

Automatische Formatierung

Wegen Excel: Forscher benennen Gene um»

Durchsuchung der Deutschlandzentrale

Polizeieinsatz: Anschlagsdrohung gegen Novartis»
Apothekenpraxis

Höherer Preis – bessere Verfügbarkeit?

50 Prozent teurer: Preissprung bei Forxiga»

Gurgellösungen zum Schutz vor Corona

Povidon-Iod: Wirksam gegen Sars-CoV-2»

Brief an Spahn und Spahn

Apotheker retaxiert Retax»
PTA Live

Apotheken gegen häusliche Gewalt

„Maske 19“: Codewort am HV soll bundesweit helfen»

Apothekenpflichtige Fertigarzneimittel

Blutegel in der Dokumentation»

Notfallkontrazeptiva bei GZSZ

Pille danach: „Hormonüberdosis für Schlampen“?»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Ein besonderer Bereich des Gesichts 

Augenpflege: Sanft und feuchtigkeitsspendend»

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»