Modelleisenbahn im Schaufenster

Apotheker baut „Impf-Spahnhof“

, Uhr
Berlin -

Der Münchener Apotheker Dr. Hermann Vogel ist ein Bastler. Seit seiner Kindheit faszinieren ihn Modellbauten – insbesondere Eisenbahnen. Die Leidenschaft lebt er nicht mehr nur im Hobbykeller aus. Im Schaufenster seiner Apotheke präsentiert er momentan, wie er „die verrückten Zeiten der Corona-Pandemie“ verarbeitet hat.

Ein Hobby hilft, den Alltagsstress zu vergessen. Wenn Vogel eine Auszeit braucht, geht er gern in seinen Keller. Dort befindet sich sein Rückzugsort. Der Inhaber der Winthir-Apotheke am Rotkreuzplatz baut leidenschaftlich gerne Modelleisenbahnen. „Das mache ich seit meiner Kindheit. Ich bin ein Bastler“, sagt er. Der Keller sei voll davon.

Aktuell zeigt er in seiner Apotheke, was er kann. Im Schaufenster steht ein Verladebahnhof für Impfstoffe: Container- und Lkw-Ladungen von Biontech/Pfizer, Moderna, Johnson & Johnson (J&J) und AstraZeneca hat er mit Logo-Abbildungen versehen. Die Fahrzeuge stehen vor dem „Bundes Impf-Spahnhof“, daneben ist an einem kleinen Anbau ein Schild angebracht, auf dem „Provisionen“ steht. „Das ist die Provisions-Garage der CDU“, so der Apotheker.

Vor den Gleisen stehen mehrere große Lkw mit FFP2-Masken bereit. Auch der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ist auf einem Foto abgebildet. „Er feiert sich af dem Bild.“ Die Dekoration sei das erste große Projekt, das er seit langem in der Apotheke ausstellt. „Das Basteln macht mir Spaß, da verarbeitet man was und die Kreativität macht den Kopf frei.“

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Sparverträge aufgelöst, Kredit genommen
Inhaber: „Wo ist denn mein Mindestlohn?“
Mehr aus Ressort
Personaleinsätze und Mobiliar
Hochwasser-Opfer: Apotheker vermittelt Hilfe

APOTHEKE ADHOC Debatte