Karneval

Apothekerin stellt Kölsch-Gläser ins Schaufenster

, Uhr
Berlin -

Apothekerin Ursula Buhlmann hat wohl eines der ungewöhnlichsten Schaufenster der Branche. Die Inhaberin der Bergischen-Apotheke in Wermelskirchen pfeift auf OTC-Packungen oder Werbeaufsteller der Industrie. In ihre Auslagen kommen besondere Sammlungen von Kunden. Zur Karnelvalszeit hat sie Kölsch-Gläser dekoriert.

Die Gläser seien von drei Kunden „hart erarbeitet“, heißt es im Schaufenster. In den Regalen stehen Jubiläumsgläser der Freiwilligen Feuerwehr und von Sparkassen sowie Gläser mit kreativen und bunten Aufdrucken. Dazwischen ringeln sich Luftschlangen. Zeichnungen vom Dom und Clowns komplettieren den Karnevals-Look.

Im Schaufenster hängt auch eine Botschaft an das rund 50 Kilometer entfernte Düsseldorf. In einer Ecke stellte das Team ein Schild mit der Aufschrift auf: „Wir sind tolerant! Düsseldorf Helau!“ Darunter stehen mehrere Gläser von Diebels – die Brauerei vertreibt Alt. Zu Altweiber gab es wie im Vorjahr frischgebackene Clownwaffeln für die Kunden.

Buhlmann stellt seit rund zehn Jahren Gegenstände von Kunden aus, die etwas sammeln. Dabei kann es humorvoll zugehen: Sie dekorierte bereits historische Unterwäsche, antike Spazierstöcke, Elefantenskulpturen, Elche, Schlümpfe, Weihnachtsmänner, alte Fotoapparate und Briefbeschwerer.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Mit Terminal an der Haustür
Apothekenbote holt E-Rezepte
Mehr aus Ressort
Kein Personal – kein Nachfolger
Apotheke im Ärztehaus zu verschenken

APOTHEKE ADHOC Debatte