Wegen fehlenden St. Martins-Zügen

Laternen-Zauber im Schaufenster Cynthia Möthrath, 31.10.2020 09:09 Uhr

Berlin - Die Corona-Pandemie macht auch den kleinsten unter uns zu schaffen: Vielerorts wurden die St. Martins-Umzüge abgesagt. Einige Apotheken wollen den Kindern dennoch eine Möglichkeit bieten, ihre gebastelten Kunstwerke zur Schau zu stellen. So soll zumindest ein bisschen Lichter-Stimmung in der tristen Coronazeit entstehen.

Ursprünglich stammt die Aktion „Laternen Fenster“ von der Lichtschmiede Brenzinger aus dem baden-württembergischen St. Leon-Rot: Auf der Website werden auch andere Unternehmen zum Mitmachen aufgefordert. „Ganz im Sinne von St. Martin wollen wir mit Hilfe der Laternen Hoffnung schenken in dieser schwierigen Zeit“, heißt es. „Jeder, der Lust hat, kann mitmachen – überall.“ Durch das Aufhängen der Laternen können die die leuchtenden Lampions trotz alledem bewundert werden und zumindest eine kleine Alternative zu den abgesagten St. Martins-Umzügen darstellen.

Mittlerweile nehmen auch einige Apotheken an der Aktion teil: Für Apothekerin Dr. Dorothee Erbach-Niemann aus dem nordrhein-westfälischen Warburg war direkt klar: „Das wollen wir auch machen!“. Da sie selbst Mutter einer kleinern Tochter ist, weiß sie, wie schmerzlich die Festlichkeiten vermisst werden. „Ich dachte, es wäre schön, wenn man da trotzdem etwas draus macht – es gehört ja irgendwie dazu“, meint die Apothekerin. „Außerdem konnten wir bisher aufgrund von Corona kaum Aktionen durchführen.“

In der Schildkröten-Apotheke und der Apotheke am Kasseler Tor, welche von Erbach-Niemanns Mutter geleitet wird, sind mittlerweile einige Laternen zusammengekommen – mehr als 20 Stück zieren die Schaufenster. Alle Kinder, die ihre Laterne in die Apotheke bringen, erhalten im November bei der Abholung eine kleine Überraschung. „In den Tüten befindet sich ein Malbuch, welches den Kindern die Apotheke näherbringt, sowie ein kleiner Lino“, berichtet Erbach-Niemann.

Lichter-Zauber in der Eifel

Die Aktion „Laternen Fenster“ zieht mittlerweile weite Kreise. Die Land-Apotheke in Erftstadt-Erp hat ebenfalls zahlreiche Lampions in ihren Fenstern zur Schau gestellt. „Damit die Kinder doch noch eine schöne Martinszeit haben“, erklärt PTA Christine Dickes. Hier wurden die Laternen jedoch vom Personal selbst mit tatkräftiger Unterstützung aus der Familie gebastelt. „Meine Tochter hatte in den Ferien Langeweile und Lust zu basteln“, meint Dickes. Auch andere Mitarbeiter der Apotheke wurden kreativ und beteiligten sich. Abends werden die Laternen dann mit LED-Teelichtern beleuchtet und kreieren eine besondere Atmosphäre.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Kratzender Hals, laufende Nase

Drosten: Auch bei milden Symptomen soziale Situationen meiden»

Zusätzliche Urlaubstage als Geschenk

Extra-Urlaub bei Boehringer Ingelheim»

Wirkungslose Pflanzen und Mineralien

Warnung vor vermeintlichen Corona-Wundermitteln»
Markt

Drogeriemarken

Zafranax: Abtei kommt apothekenexklusiv»

Klinikgeschäft von AvP

Noventi sichert sich Apofakt»

Naturkosmetik

Pascoe bringt Hyaluron-Serum»
Politik

Registermodernisierungsgesetz

Gläserner Bürger: Steuer-ID soll auch Krankendaten speichern»

Probleme bei Logistik und Kommunikation

Grippeimpfstoffe: Schlechte Noten für Spahn»

Teil-Lockdown bis vor Weihnachten

Corona-Regeln für Weihnachten und Silvester»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Apotheken sollen sensibilisieren

Gilenya: Erinnerung an Risiko von VZV-Infektionen»

Rückruf

Salofalk: Zäpfchen sind marmoriert»

Chargenüberprüfung

Gynokadin: Falsches Datum auf der Bündelfolie»
Panorama

Vielfach ausgezeichneter Pharmazieprofessor

Dr. Hartmut Derendorf verstorben»

Laserzentrum

Abrechnungsbetrug: Neun Hautärzte vor Gericht»

Corona-Maßnahmen

Kein Weihnachtsgeschäft: Handel fordert Hilfe»
Apothekenpraxis

adhoc24 

Corona-Leugner / DJ-Rezepte / Logistikprobleme bei Grippeimpfstoffen»

Pflichtangaben

Friedenspflicht für DJ-Rezepte – aber nicht bei allen Kassen»

DDG-Rezepturtipps

Glukose: Keine Pulver-Briefchen für Frauenärzte»
PTA Live

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»

Rekonstitution in Impfzentren

Schleswig-Holstein: PTA sollen Corona-Impfungen zubereiten»
Erkältungs-Tipps

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»

Mittelohrentzündung & Co.

Von der Nase zum Ohr: Wie Erreger wandern»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»