Diabetiker in der Apotheke

Anja und die Insuline Anja Alchemilla, 14.04.2019 07:57 Uhr

Berlin - Typ-2 Diabetes ist eine Diagnose, die immer mehr Menschen betrifft. Sie beinhaltet meist eine große Änderung im gewohnten Tagesablauf. Apotheken gehören mit zu den ersten Anlaufpunkten der Neudiabetiker. Auch bei Anja will sich eine Patientin Rat einholen, denn ihr Arzt war zeitlich nicht in der Lage dazu alle offenen Fragen zu beantworten. Und das sind viele.

„Frau Alchemilla, mir schwirrt immer noch der Kopf! Der Herr Doktor hat mir das alles so schnell erklärt und ich bin einfach nicht sicher ob ich alles richtig verstanden habe, wissen sie? Ich meine... ich weiß gar nicht warum ich jetzt plötzlich spritzen soll. Ich habe doch immer die Tabletten genommen, das hat doch gereicht! Und wo ich da genau reinstechen soll weiß ich auch nicht." Anja hat ihn wieder vor sich stehen: den typischen Frischdiabetiker der nur mit den nötigsten Informationen aus der Arztpraxis entlassen wurde. Leider eine Situation die nur allzu häufig vorkommt. Die Filialleiterin weiß, dass sie nun etwas mehr Zeit benötigt und verschafft sich einen Überblick darüber, was in der nächsten halben Stunde alles anliegt.

Ihre Kolleginnen können ihr glücklicherweise den Rücken freihalten. „Kommen sie mit Frau Schneider, wir gehen in den Beratungsraum, da haben wir mehr Ruhe." Anja lässt sich zunächst alles zeigen, was ihre Kundin vom Arzt alles mitbekommen hat. Vor ihr liegt ein Pen, zehn dazu passende Nadeln die der Arzt offenbar noch in einer Schublade liegen hatte und ein Rezept über ein Basal- und ein Analoginsulin. Außerdem hat Frau Schneider ihr Blutzuckermessgerät samt Nadeln und einen Spritzplan mitgebracht. „Am besten machen wir es so, dass sie mir erklären wozu sie alles bekommen haben und was sie damit tun würden. Dann kann ich schneller erkennen wo ich noch etwas dazu sagen muss. Wo eventuell Probleme auftauchen merkt man oft erst, wenn man es wirklich selbst machen muss."

Sie lächelt der Kundin die etwas zweifelnd den Kopf wiegt aufmunternd zu. „Das bekommen wir zusammen hin, ich bin ganz sicher." Die Handhabung des Blutzuckermessgerätes funktioniert zunächst ganz gut, doch der Wechsel der Stechhilfe klappt erst nach dem dritten Versuch. „Wie häufig wechseln sie denn die Lanzette normalerweise Frau Schneider?" will die Apothekerin wissen. „Ach... ehrlich gesagt habe ich die noch nicht so oft gewechselt Frau Alchemilla" gesteht die Kundin. „Ich bin immer so unsicher mit den technischen Geräten". Anja versucht ihr anhand eines Schaubildes zu erklären, wie wichtig ein regelmäßiger Wechsel ist und wie schnell die fein geschliffene Spitze stumpf wird.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Rechenzentren

Neuer Chef für ARZ Darmstadt»

Apotheker entwickelt Vorbestell-Tool

PX Reach: Werbebudgets in Umsatz verwandeln»

Nutzhanf

CBD: CannaCare Health launcht Canobo extra»
Politik

TK prüft Zusammenarbeit

Ada soll sensible Patientendaten an Facebook geschickt haben»

Lieferengpässe

BMG: Differenzierte Betrachtung notwendig»

Digitalisierung

Kassen-Update für Oma und Opa»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

Todesfälle in Köln

Glukose vs. Lidocain: Verwechslung ausgeschlossen?»

Ophthalmika

Santen: N1-Packungen für den Therapiebeginn»

Nicht-dystrophe Myotonie

Namuscla statt Off-Label»
Panorama

Hamburg

Überfall: Apothekenräuber mit Helikopter gesucht»

Bundesweiter Rezeptbetrug

80.000 Euro Schaden: Apothekerpaar angeklagt»

Ab nach Peru

Apothekerin tauscht Filialleitung gegen Ehrenamt»
Apothekenpraxis

eRezept & Co.

„Die Kunden werden nicht auf Apotheken warten“»

Personalisierte Medizin

3D-Druck: Apothekenrezeptur 2.0 – wie lange noch?»

Apotheke der Zukunft

Dienstleistungen: „Es wäre schlimm, wenn der Nutzen gering ist“»
PTA Live

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»

PTA-Reform

Bundesrat streicht PTA-Aufsicht»

Keine Angst vor Notfallkontrazeptiva!

Pille danach: Beratung nicht „unnötig verkomplizieren“»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»

Superfood

Goldene Milch: Wundermittel oder Hype? »
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»