Warten auf Honorar: Testzentrum stoppt Terminvergabe

, Uhr

Berlin - Weil das Geld für bereits durchgeführte Coronatests auf sich warten lässt, vergibt die bundesweit aktive Firma CoviMedical vorerst keine weiteren Termine. Es geht um Außenstände in Millionenhöhe.

CoviMedical ist ein junges Unternehmen aus dem hessischen Dillenburg, das ursprünglich aus der Veranstaltungsbranche kommt. Mit mehr als 60 Testzentren bundesweit hat es die Firma nach eigenen Angaben zum Marktführer geschafft. Alleine zwischen 30. März und 5. April wurden 133.664 kostenlose Bürgertests durchgeführt, mit bis zu 35.000 Personen pro Tag.

Doch vorübergehend werden keine Termine für Bürgertests mehr vergeben – nur kostenpflichtige PCR-Tests sowie Testreihen für Firmen werden noch durchgeführt. Grund ist laut einem Unternehmenssprecher, dass alle Geldmittel, die für die Anschaffung von Tests zur Verfügung stehen, mittlerweile verbraucht wurden.

„Wir haben nicht nur die Osterzeit vorfinanziert, in der die Zahl der Tests exponentiell zugenommen hat, sondern bereits den kompletten Monat März“, so der Sprecher. Wenn also um den 20. April herum die erste Auszahlung komme, sei man sechs Wochen lang in Vorleistung gegangen. „Wir reden von 3,5 Millionen Euro alleine für den März zuzüglich Ostern.“ Insgesamt seien die Außenstände sogar noch höher.

Dies sei für das Unternehmen auf Dauer nicht darstellbar: Zwar habe man genügend Reserven, um beispielsweise Löhne und Mieten über drei oder vier Monate hinweg zu finanzieren. Aber genau deswegen könne man das Geld nicht abzweigen, um die Anschaffung von Tests oder die Eröffnung weiterer Testzentren über Wochen hinweg vorzufinanzieren.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Erst Börsengang, dann Corona-Krise
PharmaSGP: Warten auf Besserung»
Save the Date: 30. März 2022
Bestnoten für VISION.A»
Bierflaschen mit brennbarer Flüssigkeit geworfen
Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum»
Klinikversorgung verdoppelt
Testzelt-Vandalismus im Umbaustress»