Rowa meldet sich vor Ausfall

, Uhr

Berlin - Ein Kommissionierer kann dem Apothekenteam viel Arbeit abnehmen. Doch wehe, wenn der Automat ausfällt – dann wird es in der Offizin schnell hektisch. Zwar versprechen alle namhaften Anbieter große Verlässlichkeit der Technik, ganz ausschließen lassen sich Ausfälle aber nicht. Branchenprimus BD Rowa will dem mit einer „Vorhersage-Funktion“ vorbeugen: Per Fernüberwachung soll dem Kommissionierer geholfen werden, bevor es zu spät ist.

Die Philosophie sei „prädiktiv statt reaktiv“, erklärt Rowa-Vertriebsleiter Dirk Bockelmann. Statt auf einen Defekt nur reagieren zu können, soll erwartbar werden, dass etwas kaputt gehen wird. Dazu werden im Rahmen des „Predictive Service“ eine Reihe von Daten gesammelt und analysiert.

Permanent überwacht werden etwa Fahrbewegungen des Greifers im Kommissionierer sowie Temperatur und Spannung. Werden dabei bestimmte Schwellenwerte unter- oder überschritten, startet der Service. Die Fehlerbehebung kann laut Rowa meist per Remote-Zugriff aus der Ferne erfolgen. Ist dies nicht möglich, vereinbart ein Techniker zeitnah einen Termin in der Apotheke. Im Idealfall kann der Fehler so behoben oder ein defektes Teil ausgetauscht werden, bevor der Automat ausfällt.

Rowa hat den neuen Service in 30 Apotheken getestet und geht jetzt damit in die Fläche. Allerdings kommen nur Apotheken mit den neueren Rowa-Modellen „Vmax“ und „Smart“ in den Genuss der Fernüberwachung. Die älteren Modelle der Marke „Select“ liefern nicht genug Daten. Rund zwei Drittel der etwa 3000 Rowa-Automaten in deutschen Apotheken sind nach Unternehmensangaben noch aus der 2009 eingestellten Reihe.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Stada bläst Aktion ab
Ladival: QVC als Resterampe »
Betriebsärzt:innen im Einsatz
Impfkampagne bei OTC-Herstellern »
Weiteres
Anteil innerhalb einer Woche verdoppelt
Drosten: Delta-Variante wirklich ernst nehmen»
CEO verteidigt schlechte Wirksamkeit
Curevac für Entwicklungsländer?»
Stada bläst Aktion ab
Ladival: QVC als Resterampe»
Betriebsärzt:innen im Einsatz
Impfkampagne bei OTC-Herstellern»
Zwei Tabletten pro Blisternapf
Update zur Überfüllung bei Abstral»
Aufgrund ausgefallener Influenza-Saison
Grippesaison 21/22: Fehlt der Impfstoff?»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Polizei warnt vor Honorarbetrügern»
Kürzung bei Zertifikat-Honorar
Hansmann schreibt an Merkel»