Versicherungen

Rowa-Crash: Inhalt statt Haftpflicht Carolin Bauer, 09.04.2018 15:14 Uhr

Berlin - Geht in der Apotheke ein Gerät zu Bruch, kann das für den Inhaber teuer werden. Mit der falschen Versicherung muss der Chef für Mitarbeiterschäden selbst aufkommen. Im Fall des kaputten Rowa-Greifers kommen auf die Apothekerin mehrere Tausend Euro für den Ersatz zu. Inhaber können sich mit einer sogenannten All-Risk-Inhaltsversicherung vor einem finanziellen Schaden schützen.

Schäden durch Angestellte können passieren. Im Fall von Carolin Ernst hat ein Mitarbeiter einen Hocker versehentlich im Kommissionierautomaten stehen gelassen. Als der Greifer das nächste Mal eine Packung aus einem Regal holte, krachte er gegen den Schemel und brach ab. Der Steinach-Apotheke in Neckarsteinach entstand ein Schaden von rund 23.000 Euro. Das Ersatzteil muss Ernst selbst bezahlen, da sie nicht über Rowa versichert war und ihre Versicherung nicht einspringt.

„Solche Schäden passieren durchaus öfter“, sagt Versicherungsexperte Michael Jeinsen. Die Haftpflichtversicherung sei in diesem Fall die falsche Police. Inhaber sollten darauf achten, dass sie eine All-Risk-Inhalts- und Werteversicherung oder alternativ eine zusätzliche Elektronikversicherung haben. Dabei sei wichtig, wer als Repräsentant eingetragen ist. Zusätzlich zum Inhaber sollte das höchstens der Vertreter sein, so Jeinsen. „Die anderen Mitarbeiter sind dann mitversichert, wenn sie etwas in der Apotheke kaputt machen.“

Ein seriöser Versicherungsanbieter sollte Apotheken nur Verträge anbieten, in denen nicht alle Mitarbeiter gleichzeitig Repräsentanten sind. „Nur diese Angebote kann man einem Apotheker ernsthaft empfehlen“, sagt Jeinsen. Denn wenn etwas durch einen Mitarbeiter zu Schaden komme, könne es sehr teuer werden. Programmiere der Angestellte beispielsweise die Klimaanlage falsch und die Temperaturen stiegen plötzlich, sei das Warenlager in Gefahr. Außerdem gebe es in der Offizin sehr viele hochpreisige Geräte.

  • 1
  • 2

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Sanofi kooperiert mit Cara Care

Buscomint: Die App zum Arzneimittel»

Digitalkonferenz

VISION.A Awards: Ruhm und Budget für Innovatoren!»

Zusammenspiel mit „Meine Apotheke“-App

Gegen Papiermüll: Digitaler Bon von Pharmatechnik»
Politik

Telematikinfrastruktur

Konflikt gelöst: Gematik soll SMC-B-Card ausgeben»

Positionspapier zur Digitalisierung

BVMed: Keine Vorkasse bei Gesundheit-Apps»

Krebsprävention

Spahn unterstützt Tabakwerbeverbot»
Internationales

Tschechien

6 Tote nach Amoklauf an Krankenhaus»

Großbritannien

NHS-Skandal: „Schreckliches, schreckliches Bild“»

Niederlande

Kurzer Rausch: Lachgas soll BtM werden»
Pharmazie

Leitlinien

Adipositas bei Kindern: Prävention durch Bewegung»

Patientenleitlinien

Diabetes: Risiko für den Straßenverkehr?»

Mineralstoffmangel

Magnesium-Mangel: Mehr als nur ein Wadenkrampf»
Panorama

Nachruf auf Volker Articus

„Lass uns mal schnacken“»

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»
Apothekenpraxis

Post von nervösen Kassen

Verjährungsbriefe: Treuhand gegen Panikmache»

Täter auf der Suche nach BtM

100.000 Euro Schaden: Einbrecher verwüsten Apotheke»

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»
PTA Live

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»