Minister bei Drogeriekette

Spahn eröffnet dm-Testzentrum

, Uhr
Berlin -

Für einen Apothekenbesuch hat Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) keine Zeit, dafür stattete er dm einen Besuch ab: In Berlin eröffnete er heute feierlich das 100. Testzentrum der Drogeriekette. Es befindet sich vor dem Einkaufszentrum Mall of Berlin am Leipziger Platz. Gemeinsam mit den dm-Geschäftsführern Christoph Werner und Christian Harms machte er sich ein Bild vom Ablauf vor Ort.

„Schnelltests sind neben den AHA-Regeln ein weiteres wichtiges Werkzeug in der Pandemiebekämpfung. Sie können perspektivisch mehr Sicherheit im Alltag geben – etwa beim Einkauf, Theater- oder Restaurantbesuch. Wenn wir die dritte Welle gebrochen haben, werden wir eine gute Testinfrastruktur brauchen“, so Spahn laut Mitteilung.

„Mit unseren Corona-Schnelltest-Zentren möchten wir dabei helfen, eine verlässliche Schnelltest Infrastruktur in Deutschland aufzubauen, damit eine auf negativen Schnelltest-Ergebnissen basierende Öffnungsstrategie in Deutschland möglich wird“, so Werner. „Aus diesem Grunde werden die Ergebnisse der Schnelltests bei dm ab Anfang Mai in die Corona-Warnapp und die Luca-App eingespielt werden können. Es ist uns ein großes Anliegen, dass Bürgerinnen und Bürger in unserem Land eine aktive Rolle bei der Überwindung der Corona-Pandemie spielen können, damit die bürgerlichen Freiheitsrechte möglichst bald in vollem Umfang wieder selbstverständlich werden.“

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr aus Ressort
In der Spitze 20 Prozent
Sanacorp zahlt Jubiläumsdividende
Finanzprobleme im Apothekenmarkt
Sanacorp: Zahlungsausfälle vervierfacht
Finanzierungskosten explodieren
Neuer Sanacorp-Chef warnt vor Flächenbrand

APOTHEKE ADHOC Debatte