Apotheker und dm in Corona-Warn-App

, Uhr
Berlin -

Die Ergebnisse von Schnelltest werden in die Corona-Warn-App integriert. Auch die Apotheken sind beteiligt: Zu den neuen Partnern zählen der Deutsche Apothekerverband (DAV), aber auch Drogerie- und Handelsketten.

Die Corona-Warn-App der Bundesregierung erhält eine weitere Funktion. Nutzer:innen können die Bestätigung ihrer Schnelltests in der App abspeichern und im Kontakt-Tagebuch hinzufügen. Wer bei einem Schnelltest positiv auf Corona getestet wird, kann zudem künftig auch über die Corona-Warn-App Kontaktpersonen warnen.

Ein Web-Portal soll die „Schnelltest-Partner“ künftig an die Corona-Warn-App anbinden. Die Ergebnisse sollen dann sofort an die App übermittelt werden. Voraussetzung ist nach Unternehmensangaben, dass der Test nach dem Vier-Augen-Prinzip von geschultem und autorisiertem Personal durchgeführt wurde.

In der ersten Phase sind als Partner neben dem DAV die App Doctorbox sowie die Drogerieketten dm und Budni und Galeria Karstadt Kaufhof. Weitere Partner sollen folgen. SAP und Telekom haben die neue Funktion im Auftrag der Bundesregierung entwickelt. Die Schnelltest-Funktion soll in der zweiten April-Hälfte zur Verfügung stehen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
NNF schüttet an Apotheken aus
75 Millionen für TI-Aufwendungen»
Arztpraxen, Kliniken und Pflegeheime
Noch keine Kündigungen wegen Impfpflicht»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»