Sonnenschutz: Hersteller starten Aufholjagd

, Uhr

Berlin - Sonnenschutz ist eine der wichtigsten Kosmetikkategorien in der Apotheke – doch wegen der Corona-Krise liegen die Abverkäufe zweistellig unter Vorjahr. Besserung ist nicht in Sicht, viele Menschen haben ihren Urlaub in südlicheren Gefilden abgesagt. Dennoch wollen Hersteller wie Beiersdorf, Stada, L‘Oréal, Galderma und Pierre Fabre die Saison nicht aufgeben – und blasen zur Aufholjagd.

Nach Marktanalysen aus der Industrie liegen die Abverkäufe in den ersten fünf Monaten in der stationären Apotheke ein Viertel unter Vorjahr. Im Versandhandel gehen Branchenkenner von einem leichten Wachstum aus – allerdings profitieren offenbar nur DocMorris und Shop-Apotheke, während die deutschen Versender ebenfalls verlieren.

Noch werfen die Unternehmen die Flinte nicht ins Korn: „Es ist aus unserer Sicht zu früh, den Sonnenschutzmarkt schon valide zu beurteilen, da die Hauptmonate Juni und August noch vor uns liegen“, sagt Frank-Simon Basel, der mit seinem Team beim Eucerin-Hersteller Beiersdorf das Apothekengeschäft betreut. „Wir versprechen uns gerade für die stationäre Apotheke in den nächsten Wochen einen positiven Einfluss dadurch, dass viele Deutsche in diesem Jahr Urlaub im Inland machen werden oder zu Hause bleiben. Unser Ziel ist es, mit unseren intensiven Maßnahmen jetzt zur Hochsaison wieder eine anziehende Nachfrage in die Apotheke vor Ort zu bekommen.“

Ganz ähnlich sieht man die Sache bei Stada: „Selbst wenn der Urlaub im Süden dieses Jahr für Viele ausfällt, die Sonne scheint auch in Deutschland und unsere Haut braucht Schutz“, sagt Beate Rosenthal, seit Kurzem Marketingleiterin Deutschland beim Hersteller von Ladival. „Eincremen ist und bleibt unumgänglich, um Hautalterung und Hautkrebs vorzubeugen. Daher tun wir unser Bestes, um die Menschen für Sonnenschutz auch Zuhause zu sensibilisieren und an Ladival als Marke Nummer 1 in der Apotheke zu erinnern.“

Ab kommender Woche ist laut Rosenthal eine „aufmerksamkeitsstarke Social-Media-Kampagne“ geplant. „Außerdem bieten wir Konsumenten derzeit eine attraktive Rabattaktion für Ladival-Produkte an. Damit wollen wir auch unsere Partner, die Apotheker, unterstützen.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

PiDaNa, EllaOne und Compeed
Neue Chefin für HRA Pharma »
Nahrungsergänzungsmittel
Pascoe bringt Pascoflorin relax »

Mehr aus Ressort

Kein Halbieren mehr nötig
Sanofi: Neue L-Thyroxin-Stärken »
30 Prozent Einbruch bei Erkältung
Bayer: OTC-Geschäft im Minus »
Weiteres
Hohe Unzufriedenheit mit Abda, BMG und Gematik
E-Rezept-Einführung: Apotheken glauben nicht mehr dran»
Callmyapo und deine Apotheke werden abgelöst
Gesund.de: Die Konditionen»
Kein Halbieren mehr nötig
Sanofi: Neue L-Thyroxin-Stärken»
30 Prozent Einbruch bei Erkältung
Bayer: OTC-Geschäft im Minus»
Entscheidung für AstraZeneca
Spahn mit Vaxzevria geimpft»
Engpässe durch Parallelhandel – was tun?
Drei (ungeeignete) Reformvorschläge gegen Reimporte»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B