Rhinologika

NasenDuo statt XyloDuo

, Uhr
Berlin -

Arzneimittelnamen können mitunter wahre Zungenbrecher sein. Vor allem in der Selbstmedikation tun sich einige Kunden schwer und so kann mancher Einkauf zu einem Ratespiel werden. Ab dem 1. September wird es bei Ratiopharm eine Erleichterung geben – statt XyloDuo heißt es: einmal NasenDuo Nasenspray, bitte!

Die Wirkstoffkombination aus Xylometazolin und Dexpanthenol von Ratiopharm wird ab September unter dem Namen NasenDuo erhältlich sein und der Name XyloDuo verschwinden. Das Unternehmen begründet den Schritt zur Namensänderung damit, „dass der neue Name leichter auszusprechen und zu merken ist“. Am Produkt wird sich inhaltlich nichts ändern.

Das kombinierte Nasenspray ist in zwei Wirkstärken erhältlich – für Kleinkinder von zwei bis sechs Jahren sowie für Schulkinder und Erwachsene ab sechs Jahren. Das Arzneimittel ist zur nasalen Anwendung bei einer akuten Rhinitis sowie zur unterstützenden Behandlung von Haut- und Schleimhautläsionen, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen sowie der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen der Nase.

Xylometazolin ist ein α1-Sympathomimetikum, das die Nasenschleimhaut abschwellen lässt, indem sich die Blutgefäße verengen. Die Nase wird frei, das Sekret kann besser abfließen und der Patient kann wieder durchatmen. Länger als eine Woche sollten solche Nasensprays jedoch nicht angewendet werden, um einen Gewöhnungseffekt zu vermeiden. Außerdem kann bei längerer Anwendung die Schleimhaut geschädigt werden, da sie austrocknet und empfindlicher wird. Das zugesetzte Dexpanthenol soll die Nase gleichzeitig pflegen. Nach Anbruch ist das konservierungsmittelfreie Nasenspray sechs Monate haltbar.

Klosterfrau hatte für die Kombination in Nasic Nasenspray zur Behandlung akuter Rhinitiden 1995 beim Deutschen Patent- und Markenamt und ein Jahr später beim Europäischen Patentamt angemeldet. Damit war das Präparat eigentlich bis 2025 patentgeschützt. Teva hatte jedoch geklagt und im Januar 2015 vor dem Bundespatentgericht recht bekommen.

Zum 15. Juli ist mit Septanasal von TAD ein weiteres Konkurrenzprodukt dazugekommen. Das kombinierte Nasenspray ist ebenfalls für Kleinkinder ab zwei Jahren sowie in der der Stärke für Schulkinder und Erwachsene ab sechs Jahren erhältlich. Ratiopharm und TAD liegen mit ihren Produkten preislich etwa 20 Prozent unter dem Original.

Nasic ist mit mehr als neun Millionen verkauften Packungen pro Jahr die Nummer 2 unter den abschwellenden Nasensprays. Der Marktanteil ist seit der Einführung von XyloDuo von 15 auf 13 Prozent gesunken. Insgesamt wurden 2015 nach Zahlen von Insight Health 75,4 Millionen Packungen abschwellender Rhinologika im Gesamtwert von 131 Millionen Euro (ApU) verkauft.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Neuer Deutschlandchef
La Roche-Posay statt Lancôme
Dividende steigt auf 6 Prozent
Apobank mit Gewinnsprung

APOTHEKE ADHOC Debatte