Natürlich und biologisch

Nuxe launcht Bio-Serie Alexandra Negt, 10.07.2020 12:44 Uhr

Berlin - Nachhaltigkeit und Umweltschutz werden für immer mehr Kunden zum Kaufargument. In vielen Tests schneidet zertifizierte Naturkosmetik besser ab als andere namenhafte Hersteller. Nun bietet auch die französische Kosmetikmarke Nuxe eine Bio-Serie an. Insgesamt elf Produkte, in dunkelgrünem Glas verpackt, gehören zur neuen Linie. Allen Produkten gemein: Die Wirkstoffe stammen zu 99 Prozent aus natürlichem Ursprung. Der Gehalt an biologisch zertifizierten Inhaltsstoffen schwankt. Für die optimale Beratung in der Apotheke bietet Nuxe Online-Produktschulungen an.

Als Beginn einer neuen Bio-Pflege-Ära bezeichnet Nuxe die insgesamt elf Produkte, die allesamt in dunkelgrünem Gewand daherkommen. Immer mehr Kunden erwarteten, dass ihre Kosmetik biologisch zertifiziert sei – Nuxe biete mit der neuen Bio-Serie ein vollständiges Pflegekonzept mit Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs an. Der Anteil der biologisch zertifizierten Inhaltsstoffe schwankt zwischen 15 und über 50 Prozent. Zum Sortiment zählen neben Serum und Tagespflege auch Reinigungsprodukte und ein Körperpflegeöl.

Alte Bekannte verpackt in Kosmetik

Die neue Pflegelinie enthält Pflanzen, die eher aus der Küche bekannt sind, darunter die als Superfood bekannten Cia-Samen. Sie sollen die Haut vor oxidativem Stress schützen – enthalten sind die Samen beispielsweise im Basic-Serum. Im nährenden, regenerierenden Nachtöl ist Ölextrakt aus Reis enthalten. Das Öl soll durch die enthaltenen Lipide die Schutzschicht der Haut stärken. Meeresalgen gelten ebenfalls als Superfood. Hautunreinheiten sollen durch spezielle Inhaltsstoffe gemildert werden. Enthalten sind die Meerespflanzen in dem hautkorrigierenden Feuchtigkeitsfluid. Auch enthalten: Zitrusfruchtzellen. Aufgrund des hohen Zuckeranteils wirken sie hygroskopisch und durchfeuchten die Epidermis. Enthalten sind die Zellen aus Orange & Co. in der Feuchtigkeitscreme. Nuxe setzt im Körperöl auf kaltgepresstes Haselnussöl – das aus italienischen Nüssen gewonnene Öl soll die Haut nähren und geschmeidig machen.

Herstellungsverfahren

Nicht nur die Inhaltsstoffe sollen biologisch zertifiziert sein – Nuxe versucht bereits bei der Herstellung nachhaltig zu arbeiten und die gewonnenen Extrakte schonen zu behandeln. So werden alle Öle wenn möglich kalt gepresst. Der Einsatz von chemischen Lösemitteln für die Extraktgewinnung wird vermieden. Auch die Unternehmen, die die Pflanzen anbauen, werden in die Pflicht genommen: Nuxe kontrolliert hier Anbau und Verarbeitung der Ausgangsstoffe. Durch biotechnologische Verfahren könne Pflanzenzellen vermehrt werden, sodass geringere Mengen Pflanze zur Produktion benötigt werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Moderna will erster sein

EU-Zulassungsantrag für Corona-Impfstoff noch heute»

Mundschutz auf Rezept

Apotheken: Bund soll FFP2-Masken liefern»

Interessenkonflikt?

RKI: Abteilungsleiter an Test-Firma beteiligt»
Markt

Erst Expresslieferung, dann Amazon?

Apo-Discounter: „Nur die Hälfte der Apotheken wird überleben“»

Pandemie drückt aufs Auslandsgeschäft

PharmaSGP: Zweite Welle vermiest das Jahr»

Baby-Boom durch Corona?

Nachfrage nach Schwangerschaftsvitaminen steigt»
Politik

Wie weit geht die Meinungsfreiheit?

Vorwurf Nazi-Propaganda: Kammer ermittelt gegen Apotheke»

Rheinland-Pfalz

Aufruf für Impfzentren: Kammer sucht PTA und Apotheker»

Sinkende Apothekenzahlen

Overwiening: Nur Wertschätzung rettet keine Apotheke»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Chargenüberprüfung

Riboirino: Weiße Verunreinigung am Flaschenhals»

Einstellung der Spritze beachten

Dosierungsfehler bei Eyela Fertigspritze »

Antikörper als Therapiedurchbruch

Blinatumomab: Ohne Chemo gegen Leukämie»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Der alljährliche Kalenderwahn – oder nicht?»

Rote Helferlein für den Ernstfall

Zugspitz-Apotheke verschenkt Notfalldosen»

Gestohlene Blanko-Rezepte

Berlin: Razzia gegen Rezeptfälscher»
Apothekenpraxis

Masken-Verordnung

Spahn: FFP2-Ausgabe verzögert sich»

Arbeitsrecht

Keine Corona-Impfung, kein Handverkauf?»

Kunden gehen wegen Rabatt-Arzneimittel zur Polizei

Karlsruhe: Rauferei wegen Rabattvertrag»
PTA Live

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»

Rekonstitution in Impfzentren

Schleswig-Holstein: PTA sollen Corona-Impfungen zubereiten»
Erkältungs-Tipps

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»