Kosmetikhersteller

Nuxe: Drei Neuheiten auf einen Streich

, Uhr
Berlin -

Der französische Kosmetikhersteller Nuxe stellte an seinem Expopharm-Stand gleich drei verschiedene Neuheiten vor: Neben einer neuen Masken-Serie ist der Klassiker Huile Prodigieuse mit einem neuen Duft erhältlich, außerdem gibt es den Prodigieux-Duft als Absolu de parfum.

Nuxe ist bekannt für seine natürlichen Formulierungen mit pflanzlichen Inhaltsstoffen und intensiven Düften: Ein Klassiker unter den Produkten ist die Multifunktionspflege Huile Prodigieuse: Es handelt sich um ein Trockenöl mit sieben verschiedenen Pflanzenölen, welches für Gesicht, Körper und Haare geeignet ist. Der typische Duft des Öls ist vielen Anwenderinnen bekannt, mittlerweile wird er vom Hersteller als „Kult-Duft“ bezeichnet.

Er ist daher schon länger als Eau de Parfum erhältlich und neu auch als Absolu de parfum: Der neue Duft soll noch intensiver und sinnlicher sein, dank des neuen Akkords mit Vanille, Tonkabohne und Tiaré-Blüten. Das Absolu enthält 25 Prozent Parfumkonzentrat und damit doppelt soviel wie das Eau de Parfum. Zudem handelt es sich um eine spezielle Ölformulierung, die dafür sorgen soll, dass der Duft länger hält.

Neu ist auch das spezielle Anwendungssystem, mit dem genau die richtige Dosis Parfum aufgetragen werden kann:Nach demAufschrauben des Flakons soll der Verschluss hochgehoben werden, ohne den Flakon dabei umzudrehen, dann sollen ein oder mehrere Tropfen an den Pulspunkten aufgetragen werden. Auch für das Haar ist das Absolu geeignet: Dazu ein paar Tropfen in den Händen verteilen und in die Haarspitzen einmassieren. Anschließend soll der Flakon gut verschlossen werden, um den Applikator wieder „aufzuladen“.

Neu ist neben dem Absolu auch das Huile Prodigieuse Florale: Das klassiche Nuxe- Öl mit einem neuen, zarten Blütenduft. Verwendet wurde die gleiche Trockenöltextur des Klassikers und auch die Anwendung bleibt gleich. Zentrale Inhaltsstoffe sind Tsubaki-Öl, Arganöl, Macadamiaöl, Borretschöl, Kamelienöl, Haselnussöl und Süßmandelöl. Der neue blumige Duft kommt durch Noten von Grapefruitschale, Magnolie und Moschus zustande.

Desweiteren wurden die neuen Masken vorgestellt: Die Insta-Masque ist in drei verschiedenen Formulierungen erhältlich. Alle sollen großzügig auf die trockene Haut aufgetragen werden und zwei Minuten einwirken. Anschließend sollen die Hände leicht befeuchtet und das Produkt mit Kreisbewegungen einmassiert werden. Zum Schluss wird es mit Wasser abgewaschen. Alle Masken können auch für eine Express-Pflege unter der Dusche angewendet werden.

Die peelende und verfeinernde Maske kommt in einem pinken Packungsdesign daher: Sie enthält Rosenwasser und Macadamiaöl, sowie ein feines Peelingpulver natürlichen Ursprungs. Abgestorbene Hautzellen sollen entfernt und das Hautbild verfeinert werden. Die Gelee-Textur verwandelt sich beim Einmassieren in ein Öl. Die reinigende Maske befindet sich im grünen Tiegel der Serie: Neben Rosenwasser ist weiße Tonerde enthalten, um die Haut sanft zu reinigen. Die dritte Maske ist das Detox-Produkt der Serie: Im schwarzen Tiegel findet sich die Gesichtsmaske mit Aktivkohle: Die Haut soll entgiftet werden und von Schmutzpartikeln und Talg befreit werden. Die tiefschwarze Geleetextur verwandelt sich beim Kontakt mit Wasser in eine Milch und lässt sich einfach abwaschen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Apothekenkosmetik zum Anfassen
Mit Aktionstagen gegen Online-Apotheken
Neuer Deutschlandchef
La Roche-Posay statt Lancôme
Mehr aus Ressort
Nachfolge noch nicht bekannt
Seifert verlässt Alliance
Frankfurter Wettbewerbszentrale vs. Katjes
Klimaneutral: BGH prüft Kriterien für Werbung

APOTHEKE ADHOC Debatte