Kosmetik

L’Oréal: Apotheker-Creme bei Ärzten und dm APOTHEKE ADHOC, 12.03.2019 10:26 Uhr

Berlin - L’Oréal vertreibt Kosmetik über mehrere Kanäle. In Apotheken werden fünf Marken verkauft, darunter Vichy, La Roche-Posay und seit 2018 CeraVe. Neu im Sortiment ist seit einem Jahr die Marke Mixa, die über Drogerien und die Shop-Apotheke angeboten wird. Proben der „Apotheker-Creme“ liegen bei Ärzten aus.

L’Oréal schickt seinen Außendienst in Apotheken und Praxen. Bei Frauenärzten werden derzeit Gratisproben der Pflegecreme Mixa angeboten. Beworben wird die neue reparierende Bodylotion für sehr trockene Haut mit Allantoin. Zum Sortiment gehören fünf Kategorien, darunter die Universalcreme Cica, mit 15 Produkten. Weitere Inhaltsstoffe sind Korianderöl, Hafermilch, Panthenol, Urea und Vitamin E.

Das blau-weiße Logo der Marke wirbt mit den Slogans „Experte für empfindliche Haut“ und „unter medizinischer Aufsicht entwickelt“. Außerdem steht darunter: „seit 1924 in französischen Apotheken“. Vertrieben wird die Creme vor allem über die Drogeriekette dm. Als Händler werden zudem Rossmann, Müller, Budni sowie der niederländische Versender Shop-Apotheke und Amazon genannt. Die Produkte seien dort „im medizinischen Pflege-Regal erhältlich“.

Die Marke geht auf einen französischen Apotheker zurück: Dr. Roger Richard Charles Henri Etienne de Dampierre eröffnete Anfang der 1920er Jahre im Pariser Vorort Boulogne seinen Betrieb. Der Ort soll bekannt gewesen sein als Zentrum der Wäschereien. Die dort arbeitenden Frauen fragten in der Apotheke nach Produkten gegen trockene und rissige Haut. Roger verwendete laut Firmenangaben eine spezielle Mischtechnik, bei der Creme mit Pulver vermengt wurde.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Lohnhersteller

Neuer alter Aenova-Chef»

Bühler-Petition

Noweda kontert ABDA-Präsident Schmidt»

Verdacht der Untreue

Staatsanwaltschaft: Durchsuchungen bei Öko-Test»
Politik

Positionspapier

FDP: Boni-Deckel bei 10 Euro»

SPD-Parteivorsitz

Lauterbach: SPD muss Große Koalition beenden»

Jede zweite Retax unbegründet

LAV holt 776.300 Euro von Kassen zurück»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Lieferengpässe

Daunoblastin fehlt bis November»

Monoklonale Antikörper

Ontruzant kommt stärker»

Rote-Hand-Brief

Augenschäden unter Elmiron»
Panorama

Beratung

Richtig handeln bei Heimwerker-Verletzungen»

Versicherungen

Wasserschaden: Apotheker in der Zeitfalle»

Sanierungsbedarf

Simons schließt nach 13 Wasserschäden»
Apothekenpraxis

Packungsdesign

Mehr weiß, weniger blau»

Digitaler Arztbesuch

Werbung für Fernbehandlung unzulässig»

Zu viel beraten

Apothekenkritik: taz genervt von „Thekenfürsten“»
PTA Live

Augenerkrankungen

Fresh-up: Glaukom»

LABOR-Download

Kundenflyer: Medikamente im Sommer»

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»