Kein Kleckern

Desinfektion: Alkohol als Schaum Alexandra Negt, 21.11.2019 13:38 Uhr

Berlin - SC Johnson Professional bringt unter dem Namen „Deb InstantFoam Complete“ einen alkoholbasierten Schaum zur Händedesinfektion auf den Markt. Vorteilhaft sei die Darreichungsform insbesondere für unterwegs – der Schaum lässt sich einfach dosieren, ein Verschütten bleibt aus. Laut Angaben des Herstellers handelt es sich dabei um die erste Schaumformulierung am Markt.

Tropft Ethanol oder Isopropanol wiederholt auf Lederschuhe, so können sich helle Flecken bilden. Alkohol auf dem Boden stellt zudem eine Rutschgefahr dar. Der Desinfektionschaum kann zielgerichtet auf den Händen angewendet werden, hierdurch wird ein Tropfen oder Spritzen vermieden, somit eignet sich die Darreichungsform gut für eine Anwendung unterwegs. Der Schaum enthält keine Geliermittel. Anders als bei vielen Gelen kommt es auch bei wiederholter Anwendung nicht zu einem klebrigen Rückstand auf der Haut.

Erhältlich ist eine kleine Pumpflasche mit 47 ml Lösung für unterwegs. Ebenfalls verfügbar ist eine Pumpflasche mit 250 ml Inhalt. Für den Gebrauch in Kranken- und Pflegeeinrichtungen stehen Abpackungen zu 1000 ml zu Verfügung. Um eine kontaktlose Anwendung zu ermöglichen, bietet SC Johnson eine sogenannte TouchFree-Kartusche an.

Das Produkt wurde vom Verbund für Angewandte Hygiene (VAH) zertifiziert und in dessen Desinfektionsmittelliste aufgenommen. Die Handschuhkompatibilität wurde für die Materialien Latex, Vinyl und Nitril getestet und bestätigt. Der Schaum gilt als hautverträglich, auch unter okklusiver Anwendung. In einem fünftägigen Anwendungstest konnten bei 48 Anwendungen je Tag keine negativen Auswirkungen auf den Hautzustand festgestellt werden. Der Schaum wurde gegen ein Gelformat in Bezug auf feuchtigkeitsspendende Eigenschaften getestet: Der Deb InstantFoam Complete stellte sich als feuchtigkeitsspendender als das Kontrollprodukt heraus.

Das Präparat ist bakterizid, levurozid, myobakterizid und viruzid. Die Wirksamkeit gegen Bakterien besteht nach 30 Sekunden, bei Viren sind es 40 Sekunden. Als ausreichende Menge gelten ein bis zwei Hübe. Die Anwendung erfolgt analog zur hygienischen Händedesinfektion mit flüssigen oder gelartigen Zubereitungen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Medizintechnik

Hartmann: Gewinnwarnung für 2020»

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»

Digitalisierung

Ohne Großhändler und Verlage: Froeses Vision vom eRezept»
Politik

aposcope

Die SPD ist den Apothekern egal»

AKNS-Digitalkonferenz

Thea Dorn warnt vor Datenwut der Kassen»

Ambulante Pflege

Kurzzeitpflege: GroKo will bessere Vergütung»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»

Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England»

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung»
Panorama

Spanien

Herzstillstand: Frau nach sechs Stunden wiederbelebt»

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»
Apothekenpraxis

ApoRetrO

„Wir sind die Regel-Apotheker!“»

Apotheker suchte Investoren

Stille Gesellschafter gefährden Betriebserlaubnis»

Streit mit dem Fiskus

Apotheker muss Steuern für Praxisumbau nachzahlen»
PTA Live

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»