Insulinproduktion

Frankfurt: Unerwarteter Personalbedarf bei Sanofi APOTHEKE ADHOC, 25.11.2019 13:14 Uhr

Berlin - Eigentlich wollte Sanofi in Frankfurt hunderte Stellen abbauen – muss nun aber erst einmal das Gegenteil tun. Denn aufgrund neuer Vorgaben der US-Arzneimittelbehörde FDA muss das Unternehmen mehr Personal in der Insulinproduktion einstellen. Laboranten umzuschulen, die sonst entlassen würden, scheint aber keine Option zu sein.

Zweimal je 140 Stellen wollte Sanofi im Industriepark Höchst abbauen, hatte der französische Konzern vor einem knappen Jahr angekündigt. Stattdessen muss er nun rund 200 neue Stellen besetzten, darunter Ingenieure und Laborleiter. Der Nettostellenabbau in Frankfurt wird dadurch bedeutend geringer ausfallen als befürchtet.

Doch es kommen nicht nur neue Kollegen hinzu, Sanofi muss offenbar auch weniger entlassen als zuvor angekündigt worden war. Sanofi hatte bekanntgegeben, dass im Rahmen des Programms „Horizon 2020“ 140 Stellen in der Verwaltung wegfallen sollen sowie in einem zweiten Schub 38 Stellen in Forschung und Entwicklung und 100 Arbeitsplätze von unterstützenden Mitarbeitern wie Laboranten im Geschäftsfeld Diabetes. Nun kündigte die Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats, Beate Bockelt, gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) an, dass die Zahl er Stellenstreichungen in der Verwaltung von 140 auf 90 reduziert wurde. Betroffen seien vor allem das Personal- und Finanzwesen. 60 Prozent der entlassenen Mitarbeiter würden das Unternehmen bereits Ende November verlassen, die restlichen in einem Jahr.

Der neue Bedarf kam nun durch eine Regeländerung in den USA zustande: Die US-Aufsichtsbehörde FDA verlangt künftig höhere Standards in Qualitätskontrolle und Hygiene. Eigentlich wäre es nun naheliegend, Mitarbeiter aus anderen Labors dorthin zu verlegen, die eigentlich entlassen worden wären. Doch so einfach scheint es nicht zu sein, wie Bockelt gegenüber der FAZ äußerte.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Quantencomputer

Merck-Chef erwartet Technologiesprung»

Pharmadienstleister

Diapharm ohne Sibbing»

Digitalkonferenz

Letzte Chance: Bewerbungsfrist für VISION.A Awards verlängert»
Politik

Schwanen-Apotheke Burgstädt

Engpässe: Petition Ende Januar im Bundestag»

Abrechnungsdaten

Spahn: Daten können Menschen heilen»

Podcast WIRKSTOFF.A

Die Glaubensfrage in der Apotheke»
Internationales

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»

Großbritannien

Einbrecher wollen Arzneimittel klauen – und vergiften sich»
Pharmazie

Bericht

WHO bemängelt geringen Nutzen neuer Antibiotika»

Omega-3-Präparate

Zodin nicht mehr auf Rezept»

AMK-Meldung

Missbrauchspotenzial: Cannabis in der Apotheke»
Panorama

China

Lungenkrankheit: Ausmaß größer als erwartet»

Verwirrende Bezeichnung

Münchner Apotheke: Homöopathie und Drogen»

Kontakt zum Vater wichtig

Kinder leiden bei Scheidung auch gesundheitlich»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»

Apothekenregister

Betriebserlaubnis: Apotheker schreibt an Spahn»

Undine-Apotheke Neukölln

Religiöse Bedenken: Apotheker darf Pille danach verweigern»
PTA Live

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»

Ab 2023 in Kraft

PTA-Reform im Bundesgesetzblatt»
Erkältungs-Tipps

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»

Kostenübernahme

Erstattungsfähigkeit von pflanzlichen Arzneimitteln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»