Apotheken-Barometer von aposcope

Erstmals erhoben: Apotheken Geschäftsklima Index (AGI) APOTHEKE ADHOC, 01.07.2020 10:29 Uhr

Berlin - Als Folge der Corona-Krise droht eine weltweite Rezession. Die negative Stimmung macht vor den Apothekeninhabern nicht halt: Laut dem erstmals erhobenen „Apotheken Geschäftsklima Index“ (AGI) des Marktforschungspanels aposcope beklagen viele Apothekenleiter eine schlechte Gesamtsituation mit relativ düsteren Prognosen für die kommenden Monate. Bereits zum zweiten Mal von aposcope erhoben wurde der „eRezept Readiness Index“ (ERI), der zeigt, wie gut die Apotheken auf die Einführung des eRezepts vorbereitet sind.

Jeder dritte Inhaber (34 Prozent) beurteilt im Apothekenbarometer von aposcope die derzeitige Geschäftslage seiner Apotheke als schlecht oder sehr schlecht, ebenso viele (35 Prozent) sehen die Lage lediglich als befriedigend an. Dagegen bewerten nur 29 Prozent die Situation als gut und nur ein einziger Befragter als sehr gut. Interessantes Detail: Während die Inhaber im Osten der Republik überdurchschnittlich positiv gestimmt sind, fallen die Werte im eigentlich wohlhabenden Süden deutlich zurück.

Die insgesamt gedrückte Stimmung dürfte mit der Nachfragesituation zu tun haben: Die ist laut 42 Prozent der Inhaber schlecht. 18 Prozent erleben die Nachfrage als gut, 39 Prozent als befriedigend.

Die Corona-Krise zeitigt weiterhin wirtschaftliche Folgen in den Apotheken. Die Inhaber sollten konkret die Mai-Umsätze für dieses und das vergangene Jahr vergleichen. Fast drei Viertel der Apothekenleiter (74 Prozent) klagt über sinkende Erlöse. Bei 18 Prozent ist der Umsatz vergleichbar mit dem Vorjahr, nur in 5,6 Prozent der Betriebe gestiegen. Und der Abwärtstrend schient anzuhalten: Gegenüber dem Vormonat verzeichnen nur 13 Prozent eine steigende Nachfragesituation, 38 Prozent dagegen eine verschlechterte.

Besteht wenigstens Aussicht auf Besserung? Jein. Immerhin 21 Prozent hoffen darauf, dass sich die Geschäftslage in den kommenden drei Monaten verbessern wird, 46 Prozent gehen von einer gleichbleibenden Situation aus. Auf der Schattenseite befürchten 27 Prozent eine weitere Verschlechterung. Entsprechend schätzen die meisten (78 Prozent), dass sich die Zahl der Beschäftigten in den Apotheken zeitnah nicht ändern wird. Doch immerhin 16 Prozent planen in den kommenden Monaten mit einem Personalabbau.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Für Krankenhäuser und Pflege

Corona: 150 Millionen Schnelltests bis Ende 2021»

Chaos im Weihnachtsgeschäft

Edeka kritisiert Corona-Auflagen: Discounter bevorzugt»

Ganzheitlich und fächerübergreifend

Stationäre Covid-Patienten: Neue Empfehlungen»
Markt
eRezept: Datenschutz-Zoff bei eRixa»

Großhandel

Noweda-Generalversammlung: Das Wichtigste zusammengefasst»

Neue Pläne, neues Logo

DocMorris: Grünes Herz statt grünes Kreuz»
Politik

BMG will Praxis-Portal bauen

Spahn plant Staats-Jameda»

Bundesapothekerkammer

Benkert zum neuen BAK-Präsidenten gewählt»

Nordrhein-Westfalen

Systemrelevante Berufe: Düsseldorf baut Appartments»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Positive Phase-III-Ergebnisse 

Tezepelumab: Weniger Asthma-Exazerbationen»

Neue Dosierung mit innovativer Galenik

Jorveza: Schmelztablette gegen Speiseröhrenentzündung»

Crispr/Cas als Therapiedurchbruch

Mit der Genschere gegen Krebs»
Panorama

Lockerungen der Kontaktbeschränkungen zum Fest

Modellrechnung zeigt „Weihnachtseffekt” im Pandemieverlauf»

Leukämiekranke in der Pandemie

Stammzellspender verzweifelt gesucht»

 2014 ähnliche Tat vom Fahrer

Auto mit Protest-Botschaft rammt Tor des Kanzleramts»
Apothekenpraxis

Baden-Württemberg konkretisiert Finanzierung

PTA im Impfzentrum: Stundenlohn von 27,60 Euro»

Verteilung an Risikopatienten

FFP2: Großhandel soll 400 Millionen Masken beschaffen»

Kein Melderegister vorhanden

Impfzentren: Flugbegleiter und PTA im Einsatz»
PTA Live

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»

Rekonstitution in Impfzentren

Schleswig-Holstein: PTA sollen Corona-Impfungen zubereiten»
Erkältungs-Tipps

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»