OTC-Hersteller

Betaisodona kommt jetzt von Hermes APOTHEKE ADHOC, 16.11.2018 09:44 Uhr

Berlin - Partnerschaft für Traditionsmarke: Bei topischen Antiseptika mit Jod aus der Apotheke denkt man als Erstes an Betaisodona. Die Marke soll nun revitalisiert werden. Ab sofort vermarktet Hermes die OTC-Produkte von Mundipharma.

Das Kooperationssortiment umfasst Präparate aus dem Bereich der topischen Antiseptika. Zum Portfolio gehört nicht nur die Dachmarke Betaisodona, unter der verschiedene Darreichungsformen als Lösung, Salbe, Wundgaze und Mundantispetikum auf dem Markt sind, sondern auch Repithel, ein PVP-Jod-haltiges Hydrogel.

„Die gemeinsame Partnerschaft setzt voll auf den Vertriebskanal Apotheke und will durch die Revitalisierung der Marken beim Endverbraucher neue Chancen für den Apotheker eröffnen“, teilt Hermes mit. Ziel der Kooperation ist es, vor allem der Traditionsmarke Betaisodona einen neuen Schub zu verleihen und die Apotheke als kompetenten Ort der Wundversorgung zu stärken. Betaisodona ist beinahe in jeder Apotheke als Lagerartikel zu finden. Nun gilt es die Präparate aus dem Schub wieder zurück in die Sichtwahl der Apotheken zu bringen und „für eine gezielte Nachfrage zu sorgen“. Über die Marketingstrategie wird jedoch noch nichts verraten. Soviel ist sicher: die Kooperation startet ab sofort.

Hermes bietet ein breites Sortiment über Nahrungsergänzungsmittel von Biolectra, Cevitt, Multivit und Topfitz, die OTC-Marken Doc, Optovit und Superpep sowie seit September 2017 das Erkältungsspray Algovir (Carragelose). Firmenchef Jörg Wieczorek hat bereits Vertriebskooperationen für die prominenten Marken Anti-Brumm (Vifor) und Omron gewinnen können.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

eRezept-Projekt

Teleclinic schießt gegen Kry und DocMorris»

Pharmadienstleister

Sartorius kauft in Israel»

Apotheken-Apps

Phoenix klebt Plakate für „Deine Apotheke“»
Politik

Registrierkassengesetz

Papierindustrie gibt Entwarnung: Kein Extra-Mülleimer für Bons»

Westfalen-Lippe

Erschreckende Bilanz: 100 Schließungen in zwei Jahren»

Eppendorfer Dialog

Hennrich: Der Regel-Apotheker lebt in der alten Welt»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Lungenkrebs

Weitere US-Zulassung für Tecentriq»

Neurodegenerative Erkrankungen

Parkinson: Proteinablagerungen als Therapieansatz?»

Rückruf

Fagron: Colistinsulfat und Chloramphenicol müssen zurück»
Panorama

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»

Umstrittenes Experiment

Gen-Babys: Manuskripte werfen Zweifel auf»
Apothekenpraxis

Positionspapier gegen Lieferengpässe

Bestandsabfrage für Apothekenkunden»

Verunreinigung

Metformin: Kommt das NDMA aus dem Blister?»

Verunreinigungen

NDMA: Jetzt auch Metformin betroffen»
PTA Live

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»

PTA-Preis

Avie prämiert „die stillen Helden in der Apotheke“»

Wundversorgung

Fünf Tipps zur Pflasterauswahl»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»