Alter Ofen bremst Aponeo

, Uhr



Im vergangenen Jahr erzielte Aponeo einen Umsatz von rund 44 Millionen Euro (plus 22 Prozent). Die Zahl der im Durchschnitt verschickten Pakete pro Tag stieg um 40 Prozent auf rund 4500. Die Zahl der Kunden lag zum Jahreswechsel bei 1,3 Millionen. Das größte Plus verzeichnet die Versandapotheke bei homöopathischen Präparaten.

Im Fokus stehen für das weitere Wachstum auch Kosmetik und Nahrungsergänzungsmittel. Sollte irgendwann das E-Rezept eingeführt werden, erhofft sich Aponeo auch eine Stärkung des Rx-Geschäftes. Dieses spielt derzeit nur eine untergeordnete Rolle und könnte durch das EuGH-Urteil weiter unter Druck geraten.

Da aktuell nur ausländische Versandapotheken Rx-Boni gewähren dürfen, sind deutsche Anbieter im Nachteil. Aponeo hat bereits angekündigt, notfalls einen Prozess anzustreben, um die „Inländerdiskriminierung“. Weil die weitere Entwicklung vollkommen offen ist, hat die Verzögerungen beim Bau des Logistikzentrums auch ihr Gutes. Vielleicht wandert man ja doch noch ab nach Holland.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Neue Partner für Shop Apotheke
Same Day Delivery mit Lücken »
Mehr aus Ressort
Hersteller kritisiert soziales Netzwerk
Facebook schaltet Vagisan-Seite ab »
Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»