Babor: Vlies trifft Ampulle | APOTHEKE ADHOC
Apothekenkosmetik

Babor: Vlies trifft Ampulle

, Uhr
Berlin -

Tuchmasken sind im Trend: Babor kombiniert in einer Special-Edition die „Ampoule Concentrates“ mit Vliesen. Das Familienunternehmen hat außerdem das Ampullen-Portfolio umgestellt.

Die Tuchmaske besteht aus Veocel-Vlies, einer emissionsfrei hergestellten Cellulosefaser. Ein Sachet enthält außerdem eine Frischekapsel, in der die hochkonzentrierten Ampullenwirkstoffe eingeschlossen sind. Während der Einwirkzeit verschließt der Okklusiveffekt der Maske die Wirkstoffe.

Im Sachet liegen Tuchmaske und Wirkstoffampulle getrennt vor. Vor der Anwendung muss daher das Sachet an der markierten Stelle geknickt und auf die Kapsel gedrückt werden. So gelangt die Flüssigkeit der Kapsel auf das Vlies und die Maske kann leicht geknetet werden. Im Anschluss wird das Sachet geöffnet und die Maske für 10 bis 20 Minuten auf das gereinigte Gesicht gelegt.

Zur Special-Edition gehören fünf Masken zu je 7,90 Euro: Pollution Protect Mask enthält ein probiotisches Bifidobakterium, das die Zellreparatur und die Autoimmunprozesse der Haut unterstützt, sowie Vitamin E und Andorn als Radikalfänger. Perfect Glow Mask mit dem Wirkstoffkomplex PerfectionPeptide 3 unterstützt die Hauterneuerung. Active Purifier Mask geht Pickelchen und Unreinheiten mit Schiefer- und Teebaumöl sowie Salicylsäure und Zink an den Kragen. Collagen Booster Mask als Aufpolsterer bei ersten sichtbaren Falten. Grand Cru Mask reduziert die Faltentiefe anspruchsvoller Haut.

Nicht mehr zum Sortiment gehören die Ampullen Stop Stress und Oxygen Plus. Im Austausch hat das Familienunternehmen das Portfolio um Stress Control und Pollution Protect erweitert: Stress Control ist ein Wirkstoffkonzentrat bei irritierter und stressbedingter Haut.

Pollution Protect ist ein Schutzschild gegen negative Umwelteinflüsse. Enthalten sind probiotische Wirkstoffe und Antioxidantien, die dazu beitragen, freie Radikale zu neutralisieren, den Zellstoffwechsel unterstützen und lichtbedingter beschleunigter Hautalterung entgegenwirken.

Babor ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Aachen. Die Tradition wird in dritter Generation fortgeführt. Alles begann 1956 mit einer schwarzen Rose, als der Chemiker Dr. Michael Babor das Hy-Öl entwickelt hat. Die Gesichtsreinigung gehört bis heute zu den Topsellern. Die Produkte werden in Deutschland produziert und in mehr als 70 Länder ausgeliefert. Babor bezeichnet sich selbst als Ampullenweltmeister. Allein von der Hydra Plus würden pro Jahr etwa 20 Millionen Stück verkauft.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Ökotest findet Blei und Weißmacher
Verbotenes Titandioxid in Kinderzahnpasta »
Mehr aus Ressort
Für alle Warenwirtschaftssysteme
Noventi erhöht die Preise massiv »
Mineralstoff für Knochen und Zähne
DU-Pharma bringt Calciumcitrat-Tabletten »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»