Apothekenexklusivität

Fenistil bei Rossmann

, Uhr
Berlin -

Rennie, Isla, Vitasprint: In den Gesundheitsregalen der Drogerieketten tauchen regelmäßig apothekenexklusive Produkte auf. Normalerweise sind es immer dieselben „Evergreens“, doch ab und zu werden auch neue Marken ins Sortiment genommen. Aktuell ist der Fenistil-Roller (GSK) bei Rossmann zu finden.

Rossmann hat sein „Apothekenregal“ aufgefüllt: Zu finden sind Marken wie Baldriparan, Thermacare und Vitasprint (Pfizer), außerdem Bepanthen-Augentropfen, Lefax, Priorin, Phytohustil und Rennie (Bayer) sowie Isla und Nisita (Engelhard). Stada ist mit Eunova B12 und Mar-Nasenpflegespray vertreten, Ratiopharm mit seinem Vitamin B-Komplex. Auch die Schwangerschaftspräparate Femibion (Merck) und Folio (Steripharm) werden angeboten, genauso wie die Abnehmmittel Yokebe (Naturwohl), Formoline und XLS-Medical (Omega).

Wer erkältet ist, findet Cetebe Abwehrplus (GSK), GeloRevoice und GeloSitin (Pohl Boskamp), Dobensana (Reckitt Benckiser) sowie Wick Vaporub und Inhalierstift (P&G). Angeboten werden auch Mineralpräparate wie Basica und Magnesium diasporal (Protina), Biolectra (Hermes), Frubiase Sport (Sanofi), Magnesium verla (Verla) und Tromcardin complex (Trommsdoff). Gegen Durchfall sollen Kohle Compretten (Merck) helfen, gegen Warzen Warnter (Omega). Zur Desinfektion können Kunden zwischen Ocentisept (Schülcke) und Sterilium (Hartmann) wählen. Außerdem gibt es das Brand- und Wundgel von Medice.

Als pflanzliche Alternative werden außerdem Biofax (Strathmann), Diabetruw (Truw) und Floraxid (Salus) verkauft. Augentropfen gibt es von Hylocomod (Ursapharm), Sonnenschutz von Excipial (Galderma) und Zahncreme von Pearls & Dents (Dr. Liebe). Auch Omnibiotic (Allergosan) hat es dank des Erfolgs in der Apotheke schon zu Rossmann geschafft.

Rossmann bietet seit sieben Jahren Produkte aus der Apotheke an. Die Marken werden in den Filialen im Regal „Gesundheit plus“ präsentiert. Neben freiverkäuflichen Medikamenten und Nahrungsergänzungsmittel sind auch Medizinprodukte zu finden, die ebenfalls nicht apothekenpflichtig sind. Wie die Kette an die Ware kommt, wird nicht verraten. Allerdings würde man keine Artikel anbieten, wenn man „nicht hundertprozentig davon überzeugt wäre, dass sie im Drogeriemarkt genau richtig sind“, so ein Sprecher.

Der Konzern legt dabei besonders Wert auf Nahrungsergänzungs- und Arzneimittel. Das Angebot umfasst rund 80 verschiedene Produkte. Im Online-Shop werden die apothekenexklusiven Marken nicht angeboten. Immerhin gibt es eine Kooperation mit DocMorris.

Anders als der Marktführer dm hat sich Rossmann bei Apothekenkosmetik zurückgehalten, angeboten wurden bereits Bepanthol (Bayer) und Eucerin (Beiersdorf)). Während in Karlsruhe entschieden wurde, Eucerin, Vichy und Co. aus dem Sortiment zu nehmen, hält die Nummer 2 weiter an dem Segment fest – wenn auch weniger breit gefächert. Schwierigkeiten, über den Graumarkt an die Ware zu kommen, gibt es in Burgwedel anders als bei dm dagegen nicht.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Rekordumsatz für Beiersdorf
Sonnenpflege pusht Eucerin
Mehr aus Ressort
Wechsel bei Shop Apotheke
Redcare: Zwei Vorstände ausgetauscht
Kooperation mit Vorteilspreis
WhatsApp: Gehe/AHD bietet Superchat

APOTHEKE ADHOC Debatte