Apo-Gutschein.net: Groupon für Arzneimittel

, Uhr
Berlin -

Arzneimittel unterliegen auch durch den Onlineversand zunehmend denselben Gesetzmäßigkeiten wie alle anderen Handelswaren, Geiz-ist-geil-Mentalität inklusive. Ein Unternehmer, der jahrelang das Affiliate-Marketing von Apo-Discounter geleitet hat, hat daraus ein Geschäftsmodell gemacht: Unter der Domain Apo-Gutschein.net entsteht eine Mischung aus Orientierungsportal und Groupon für Arzneimittel.

10 Prozent Neukunden-Rabatt bei Medpex, 15 Euro bei Aliva oder eine kostenlose Kühlmaske für die Augen von Vitalsana: Auf Apo-Gutschein.net können Verbraucher suchen, wo er wie viel bei Arzneimittelbestellungen sparen will. Die Seite ist seit einem knappen Jahr online und wächst seitdem sukzessive, rund 70 Online-Apotheken sind bei ihr gelistet.

Dahinter steht Frederick Melford Pittard aus Oberhausen. 2019 hat er sich selbstständig gemacht und bietet Marketingdienstleistungen an. „Die Seite ist ein Nebenprojekt von mir“, sagt er. Vor der Selbstständigkeit hatte er bei der E-Commerce-Agentur Tradeers gearbeitet und dort nach eigenen Angaben bis Ende 2018 über sechs Jahre das Affiliate-Marketing von Apo-Discounter geleitet. „Von daher kenne ich die Zahlen und Strukturen im Online-Apotheken-Bereich“, sagt er. Die Seite sei jedoch vollkommen unabhängig von Apo-Discounter.

Das Geschäftsmodell ist klassisches Affiliate-Marketing: Löst ein Kunde über seine Seite einen Gutschein bei einer Online-Apotheke ein, erhält Pittard eine Provision. Riesige Summen wirft das bisher nicht ab, aber „das Projekt wächst und wächst“, beteuert er. „Im Moment vermitteln wir im Monat rund 3000 Klicks an die Partnerapotheken.“ Das generiere einen dreistelleigen Eurobetrag, Ziel sei zumindest ein vierstelliger Betrag. Und das Potenzial dafür sieht er: „Die reale Nachfrage nach Online-Apotheken-Gutscheinen ist sehr viel höher.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Genossenschafts- statt Privatbank
Neuer Vorstandschef für Apobank »
Kein Umverpacken wegen Securpharm
Reimporte: Überkleben bis zur Schmerzgrenze »
Weiteres
Genossenschafts- statt Privatbank
Neuer Vorstandschef für Apobank»
Kein Umverpacken wegen Securpharm
Reimporte: Überkleben bis zur Schmerzgrenze»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»